1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Dunga wieder Nationalcoach Brasiliens

Carlos Dunga ist zum zweiten Mal Trainer der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft. Wie erwartet tritt er nach dem WM-Debakel Brasiliens mit Platz vier die Nachfolge von Luiz Felipe Scolari an.

Neuanfang mit altem Bekannten: Carlos Dunga ist in Rio de Janeiro erneut als brasilianischer Fußball-Nationaltrainer vorgestellt worden. Verbandspräsident José Maria Marin präsentierte den 50-Jährigen am Dienstag. Nach dem desaströsen 1:7 im WM-Halbfinale gegen Deutschland und der Niederlage im "kleinen Finale" um Platz drei soll Dunga die Seleção zu alter Stärke führen.

Das erste Spiel unter Dunga findet am 5. September mit der Neuauflage des WM-Viertelfinals gegen Kolumbien in Miami statt, die erste große Bewährungsprobe folgt am 11. Oktober mit dem Klassiker gegen Vize-Weltmeister Argentinien in der chinesischen Hauptstadt Peking. Die Copa América 2015 in Chile, die "Eliminatorias" für die WM 2018 sowie die Jagd nach dem lang ersehnten Olympiagold bei den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro sind weitere Meilensteine auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland.

Zweite Chance für Dunga

Es ist bereits die zweite Amtszeit des Weltmeister-Kapitäns von 1994 und früheren Profis des VfB Stuttgart: Dunga trainierte Brasilien von 2006 bis 2010, trat aber unmittelbar nach dem Viertelfinal-Aus gegen die Niederlande bei der WM 2010 in Südafrika zurück. Auch sein Vorgänger Scolari sowie Carlos Alberto Parreira, während der Weltmeisterschaft noch Technischer Direktor, absolvierten jeweils zwei Amtszeiten auf der Bank der Seleção.

og/ck (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt