1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Duisburg kämpft, Hertha mit Kantersieg

Am 13. Spieltag der 2. Liga kann Hertha BSC Berlin den Abstand zu Tabellenführer Eintracht Braunschweig verkürzen. Mit einer Energieleistung entführt Duisburg in Unterzahl einen Punkt aus Köln.

Hertha BSC Berlin feiert einen klaren Sieg (Foto: picture-alliance/dpa)

Fußball 2. Bundesliga SV Sandhausen - Hertha BSC Berlin

Im Stile einer Spitzenmannschaft präsentierte sich Hertha BSC Berlin am Freitagabend. Gegen Aufsteiger SV Sandhausen feierte der Hauptstadt-Klub einen ungefährdeten 6:1 (2:0)-Erfolg. In einer einseitigen Partie hatten die Gastgeber keine Chance gegen den Bundesliga-Absteiger. Den ersten Treffer des Abends hatte Berlins Ramos zu verantworten (28.), ehe Peter Niemeyer (35.) für die 2:0-Führung sorgte. Nach einer Notbremse und dem daraus resultierenden Platzverweis von Sandhausens Schlussmann Michael Langer, verwandelte Ronny den fälligen Strafstoß zum 3:0 (68.).

Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer erzielte Andrew Wooten in der 75. Minute. In der Schlussphase zeigten die Berliner jedoch abermals ihre Klasse: Sami Allagui (81.), Marcel Ndjeng (89.) und Ben Sahar (90.) deklassierten den Aufsteiger aus Sandhausen. Das Team von Jos Luhukay rückt durch den Dreier vor auf den zweiten Tabellenplatz und darf weiter vom direkten Wiederaufstieg träumen. Der SV Sandhausen dagegen braucht dringend Punkte, um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren.

Braunschweig nur Remis

Eintracht Braunschweig bleibt weiter als einziges Team der 2. Liga ungeschlagen. Die Elf von Trainer Torsten Lieberknecht musste sich allerdings gegen Erzgebirge Aue mit einem 1:1 (0:1)-Unentschieden zufrieden geben. Aue bestimmte über weite Strecken die Partie, Braunschweig blieb zunächst ohne zwingende Torchancen. Offensiv-Akteur Dennis Kruppke erlöste kurz vor der Pause dann aber die Eintracht-Fans und erzielte das 1:0 in der 40. Minute. Aue kämpfte sich aber zurück in die Begegnung und kam durch Oliver Schröder zum verdienten Ausgleich (69.). Die Eintracht ist trotz Punktverlust weiter auf Aufstiegskurs, Erzgebirge Aue dagegen belegt nur den 13. Rang und hat lediglich vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Torlos endete das Spiel zwischen dem 1. FC Köln und dem MSV Duisburg. Beide Teams agierten über weite Strecken ideenlos und hatten kaum Torchancen. In der 21. Minute flog der Duisburger Branimir Bajic wegen einer Notbremse vom Platz, doch die Elf von Trainer Holger Stanislawski konnte sich trotz Überzahl keine klaren Vorteile erspielen. Die Duisburger zeigten eine engagierte Leistung und verdienten sich letztendlich diesen Punkt. Trotzdem bleibt der MSV im Tabellenkeller und auch die Kölner sind weiterhin auf der Suche nach Konstanz und belegen mit 14 Punkten den zwölften Rang.

Am Samstag (10.11.2012) trifft Union Berlin auf Aalen und Kaiserslautern ist in Paderborn zu Gast. Nur einen Tag später empfängt der FSV Frankfurt die Münchener Löwen, Regensburg reist nach Ingolstadt und Energie Cottbus empfängt Dynamo Dresden. In der letzten Partie des 13. Spieltages stehen sich St. Pauli und Bochum am Montagabend gegenüber.