1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nahost

Dubai: Wie Süßigkeiten hinter Glas

Wer in Dubai einen Partner kennenlernen oder ein Date will, der muss äußerst unauffällig vorgehen - ganz besonders als Frau. Junge Emiratis greifen deshalb zu ausgefallenen Flirt-Taktiken.

Verschleierte Frau mit Videokamera (Foto: dpa)

Versteckte Kommunikation: Alltag in Dubai

Die Sonne Dubais scheint dem jungen Briten Matt ins Gesicht, während er ganz entspannt in einem westlichen Cafe in Jumeirah sitzt. Plötzlich rutschen auf den Bänken neben ihm von beiden Seiten schwarz verhüllte Frauen an ihn heran. Ihre Gesichter kann er nicht erkennen, nicht einmal einen Sehschlitz haben ihre Schleier, die Frauen können nur durch den feinen Stoff hindurchschauen.

Die verhüllten Gestalten rücken lautlos immer näher an Matt ran; er ist irritiert. Dann lüften drei der Frauen ganz schnell und unverhohlen ihre Schleier, dahinter kommen glutrote Lippen und mit Kajal umrahmte Augenlider zum Vorschein. Die Frauen stecken Matt einen Zettel mit ihren Telefonnummern zu, dann ziehen sie flugs den Schleier zurück und schon sind sie wieder fort. Matt bleibt verdutzt zurück und wundert sich: "Offenbar ist dieses Cafe eine Kontaktbörse für einheimische Frauen", sagt er. Wie weit diese Frauen wirklich gehen würden oder ob das nur eine Art Mutprobe war, weiß er nicht.

Traditionelle Tänze, Heritage und Diving Village, Dubai, Emirat Dubai, V. A. E

Kontakte zwischen Männern und Frauen finden im öffentlichen Leben fast nie statt. Dubai: Ein Land zwischen Tradition...

Verlockung und Gefahr

Den Rest des Tages spielt Matt mit dem abgerissenen Zettel und den darauf gekritzelten Namen in seinen Fingern und überlegt, ob er eine der Nummern anwählen soll. Mona nennt sich eine von ihnen, die andere Mary. Matt vermutet, dass dies nicht ihre echten Namen sind, doch die Verlockung für ihn ist durchaus groß: Denn in Dubai kommt man fast nirgendwo mit dem anderen Geschlecht in Kontakt.


Was könnte passieren? Vielleicht ist es eine Falle und der ältere Bruder des Mädchens wartet schon auf den unmoralischen Anruf, überlegt Matt. Und selbst, wenn er eine von ihnen träfe, was würde dann passieren? Matt ruft nicht an. "Ich bin einfach viel zu vorsichtig, als dass ich mich wirklich bei einer dieser Frauen melden würde", sagt er.

Skyline Dubai (Foto: AP)

...und Moderne: Noch zu Beginn der 1990er Jahre war Dubai eine abgeschottete Gegend, doch mit den Devisen kamen auch die Ausländer und ihr westlicher Lebensstil.

Alles ist möglich, alles ist heimlich


Liebe in Dubai ist keine einfache Sache. Offiziell ist vieles verboten, gerade was körperliche Annäherungen angeht; zumindest solange man nicht verheiratet ist. Aber zwischen Gesetz und Wirklichkeit klafft eine kaum zu übersehende Lücke: In bestimmten Teilen des Innenstadtviertels Bur Dubai laufen abends ungewöhnlich viele asiatische Frauen alleine auf der Straße auf- und ab, in roten Miedern und schwarzen Lackschuhen. Hin- und wieder hält ein Jeep neben den Damen. Die getönten Scheiben werden heruntergelassen, aus dem dunklen Inneren wird über Preise verhandelt. Offiziell gibt es im islamischen Dubai keine Prostitution.


Aber häufig drücken die Sittenwächter ein Auge zu. Schließlich kommen auch viele Touristen nach Dubai, die Devisen ins Land bringen. Das hat dem Emirat vor allem bei seinen Nachbarn den Ruf eines Sündenpfuhls eingebracht, wo man für Geld eine gute Zeit haben kann.

Wie verbotene Süßigkeiten


Doch wie gefährlich ist es für einheimische Frauen, den Kontakt zu fremden, womöglich ausländischen Männern zu suchen? Mayssam ist halb Einheimische, halb Libanesin und sie ist eine der wenigen, die überhaupt über das Thema spricht. Dubais Frauen seien hin- und her gerissen zwischen der strengen Tradition und der Freizügigkeit, die in Dubai Einzug gehalten habe, erzählt sie. "Es gibt eben nach wie vor für uns nur sehr wenige Möglichkeiten, mit Männern in Kontakt zu kommen. In einem Cafe oder bei der Arbeit sind für Einheimische im Grunde die beiden einzigen Situationen." Daher sei selbst der Arbeitsplatz ein erotisch aufgeladener Ort, fügt sie augenzwinkernd hinzu.



Gold-Souk in Dubai Touristen, Foto: ap

Dubai: Auch Ziel zahlreicher Touristen

Dabei ist so ein Spiel, wie es Matt erlebt hat, durchaus gefährlich. Ihr Vater habe ihr einmal gesagt, sie dürfe eher stehlen, als einen anderen Mann, der nicht ihr Ehemann ist, berühren, erinnert sich Mayssam. Was in so einem Fall passieren würde, weiß sie allerdings nicht, aber in Dubai kursieren Gerüchte, denen zufolge Frauen nach vermeintlichen Sittenkonflikten einfach verschwunden sein sollen.

"Aufrichtige Liebe zu finden, einen Partner oder sogar den Bund fürs Leben, ist für viele in Dubai sehr schwierig", sagt Mayssam. Die Stadt sei nicht auf Romantik ausgelegt. Viele dort lebende Ausländer verschieben daher ihre Partnersuche auf die Zeit nach Dubai. So wie Matt. Für ihn steht derzeit die Arbeit im Mittelpunkt, erst wenn er zurück in seiner Heimat England ist, will er sich wieder nach einer Partnerin umschauen. Emiratische Frauen wie Mayssam haben diese Perspektive nicht: "Es ist, als würden wir vor einem Bonbonglas sitzen", sagt sie, "gucken dürfen wir, aber nicht hinein greifen."

Autor: Constantin Schreiber

Redaktion: Sarah Mersch

Die Redaktion empfiehlt