1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Druck auf Peking

Die europäischen Finanzchefs haben China zu einer Aufwertung seiner Währung gedrängt, um dem wachsenden Handelsdefizit Europas entgegenzuwirken. Einen Tag vor dem EU-China-Gipfel in Peking kamen der Vorsitzende der Finanzminister des Eurogebiets, Luxemburgs Premier Jean-Claude Juncker, EU-Währungskommissar Joaquín Almunia und der Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet am Dienstag mit Chinas Zentralbankchef Zhou Xiaochuan zusammen. Es war das bisher ranghöchste Treffen der Europäer mit Verantwortlichen der chinesischen Zentralbank, was nach Angaben aus diplomatischen Kreisen die Dringlichkeit der Forderung unterstreichen sollte. Die Europäer halten den chinesischen Yuan für stark unterbewertet und beklagen, dass chinesische Exporteure dadurch unfaire Handelsvorteile genießen.