1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Amerika

Drogenboss 'El Grande' festgenommen

Die mexikanischen Sicherheitskräften haben einen der meistgesuchten Drogenmafiosis in Zentralmexiko festgenommen. Sergio Villarreal soll einer der Anführer des berüchtigten Drogenkartells Beltrán-Leyva sein.

Villarreal wird von zwei Soldaten festgenommen (Foto: AP)

Mit der Festnahme Villarreal gelang ein weiterer Schlag gegen die Drogenmafia

Sergio Villarreal, der auch "El Grande" genannt wird, habe keinen Widerstand geleistet, er sei am Sonntag (12.09.2010) in Puebla zusammen mit zwei Begleitern festgenommen worden, teilte das mexikanische Militär mit. Dutzende von Soldaten in Panzerfahrzeugen seien im Einsatz gewesen.

"El Grande" stand auf der Liste der meistgesuchten Drogendealer Mexikos. Auf Villarreal war ein Kopfgeld von umgerechnet etwa zwei Millionen Euro ausgesetzt worden. Er soll der Kopf einer der beiden Fraktionen des Beltran Leyva Kartells sein.

Nicht der erste Schlag gegen die Drogenmafia

Erst Ende August war der mutmaßliche Anführer der anderen Fraktion Drogenbaron Edgar Valdez alias "La Barbie" gefasst worden. Nach der Ermordung des bisherigen Syndikatsbosses, Arturo Beltran Leyva durch Soldaten im Dezember 2009 war ein heftiger Kampf um die Führung in dem Kartell entbrannt.

Sowohl Leyvas Bruder Héctor als auch Valdez beanspruchten den Führungsposten. Den Behörden zufolge war auch Villarreal in diesen Kampf verwickelt.

28.000 Opfer

'La Barbie' wird festgenommen (Foto: AP)

Auch 'La Barbie' wurde schon verhaftet

In Mexiko tobt seit Jahren ein brutaler Kampf zwischen rivalisierenden Drogenbanden. Präsident Felipe Calderón startete nach seinem Amtsantritt im Dezember 2006 eine Großoffensive gegen die Kartelle. Rund 50.000 Soldaten und die Polizei sind dafür im Einsatz. Seitdem wurden etwa 125 Drogenbandenanführer festgenommen.

Nach Angaben der mexikanischen Behörden sind seit 2006 mehr als 28.000 Menschen im mexikanischen Drogenkrieg ums Leben gekommen. Allein bei den Auseinandersetzungen des Drogenkartells Beltrán Leyva sind Dutzende von Menschen gestorben. In Acapulco und Cuernavaca wurden von den Behörden mehrere Leichen entdeckt, die geköpft oder zerstümmelt waren. Nach der Festnahme von Valdez wurden 13 weitere Leichen der Rivalen in geheimen Gräbern gefunden.

Autorin: Mona Hefni (afp, rtr, dapd, apn)
Redaktion: Ursula Kissel

Die Redaktion empfiehlt