1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Drittes Kreuzfahrtterminal in Hamburg

Hamburg ist der wichtigste Anlaufhafen für Kreuzfahrtschiffe in Deutschland. In Zukunft werden noch größere Hotelschiffe in der Elbe erwartet. Für die steigende Nachfrage gibt es jetzt einen dritten Terminal.

Im Januar war Richtfest, jetzt geht das dritte Kreuzfahrtterminal in Betrieb. Am Dienstag, den 9. Juni wird es am Kronprinzkai offiziell eröffnet. An dem Terminal werden pro Schiffsanlauf mehr als 8000 Passagiere an und von Bord gehen können - über getrennte Bereiche für die An- und Abreise. Weitere Liegeplätze für die Passagierschiffe gibt es in der Hafencity und in Altona.

Bei Anläufen von mehren Schiffen gleichzeitig habe es in der Vergangenheit Engpässe gegeben. Jetzt erschließe sich die Stadt weiteres Potenzial, sagte der Chef von Hamburg Tourismus, Dietrich von Albedyll. In das Terminal wurden 64 Millionen Euro investiert. Der Kreuzfahrttourismus boomt. 2014 waren allein aus Deutschland 1,77 Millionen Reisende auf hoher See unterwegs. Bis 2016 wird die Branche die Zwei-Millionen-Marke knacken, erwartet der Deutschland-Chef des Kreuzfahrtverbandes CLIA, Michael Ungerer.

Insgesamt sollen in diesem Jahr etwa 160 Schiffe die Terminals anlaufen und rund 525.000 Gäste bei An- und Abreise abgefertigt werden. Rekordjahr war 2014 mit 189 Anläufen und fast 589.000 Passagieren. In Nordeuropa sieht sich Hamburg hinter dem britischen Southampton und Kopenhagen in Dänemark auf Rang drei. Für Umweltschützer ist die Luftverschmutzung durch den Betrieb der Kreuzfahrtschiffe während der Liegezeit ein beharrlicher Kritikpunkt.

ak/ks (dpa)