1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Dritter ifo-Rückgang in Folge?

Die Ernüchterung über die bisher mäßige Wirtschaftsentwicklung hat nach Einschätzung von Ökonomen das Geschäftsklima in Deutschland im April weiter eingetrübt. Wenngleich der erwartete dritte Rückgang des Ifo-Index in Folge nach einer Faustformel eine Trendwende der Konjunktur signalisieren würde, sehen Volkswirte darin nur eine Korrektur zu großer Aufschwunghoffnungen. Ein weiterer Ifo-Rückgang sei im Prinzip immer noch eine Revision der überzogenen Erwartungen vom vergangenen Jahr und nicht schon wieder eine ökonomische Katastrophe, spielte Bernd Weidensteiner von der DZ Bank die Bedeutung herunter. Nach Einschätzung von Ökonomen haben vor allem die mäßigen Wirtschaftsdaten zu Jahresbeginn Unternehmen wie Bürgern die Schwäche der Binnenwirtschaft vor Augen geführt und die Stimmung verdorben. Im Schnitt erwarten von Reuters befragte Analysten einen Rückgang des Ifo-Index auf 95,1 Punkte von 95,4 Zählern im März. In den beiden vergangenen Monaten war das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer nach neunmonatigem Aufwärtstrend wieder gesunken. Das Münchner Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) wird den Index am Montag um 10.00 Uhr veröffentlichen.

  • Datum 23.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4x0f
  • Datum 23.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4x0f