1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Dresdner Bank: Kräftige Schrammen in der Bilanz

Milliardenbelastungen infolge der Finanzmarktkrise haben bei der Dresdner Bank 2007 zu einem Gewinneinbruch geführt. Die Krise um faule US-Kredite machte Bewertungskorrekturen in Höhe von 1,3 Milliarden Euro nötig, wie die Allianz-Tochter am Montag in Frankfurt mitteilte. Der Überschuss brach binnen Jahresfrist von 870 Millionen auf 410 Millionen Euro ein. Auch der operative Gewinn halbierte sich fast: Nachdem er sich 2006 auf 1,35 Milliarden Euro mehr als verdoppelt hatte, schmolz er im Krisenjahr 2007 wieder auf 710 Millionen Euro zusammen. «Die Finanzmarktkrise hat in unserer Bilanz deutliche Spuren hinterlassen», räumte Dresdner-Bank-Chef Herbert Walter ein.