1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Drei Tote nach Schießerei in Mailänder Gericht

Im Justizpalast von Mailand hat ein Angeklagter das Feuer eröffnet und zwei Menschen erschossen. Unter den Opfern soll nach Angaben der Staatsanwaltschaft auch ein Richter sein.

Der Täter sei inzwischen festgenommen worden, teilte Italiens Außenminister Angelino Alfano mit. Er hatte sich nach der Tat zunächst im Gerichtsgebäude verschanzt. Das Gebäude wurde daraufhin evakuiert, die Menschen in Sicherheit gebracht.

Italienischen Medienberichten zufolge musste sich der Täter wegen betrügerischen Bankrotts verantworten. Er soll in einem der Gerichtsäle zunächst mehrere Schüsse abgegeben haben. Die genaueren Hintergründe der Tat sind noch nicht bekannt.

Der Justizpalast steht im historischen Zentrum von Mailand, nur wenige Straßen vom Dom und dem Geschäftsviertel entfernt.

gmf/fab (afp, dp)