1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Drei Games – ein Thema: Atlantis

Das untergegangene Inselreich Atlantis ist derzeit wieder obenauf. Für den Computer sind gleich mehrere Spiele erschienen, bei denen es gilt, die Rätsel dieses sagenumwobenen Ortes zu lösen.

default

Unterwasserszene aus dem Computerspiel "Atlantis - Das Geheimnis der verlorenen Stadt"

Disney Interactive bietet parallel zum Start des Disney-Kinofilms "Atlantis" gleich zwei Spiele an, die für Kinder und Jugendliche gedacht sind. Eher als Filmabenteuer angelegt ist "Atlantis III" von Cryo - ein Spiel, an dem auch Erwachsene ihren Spaß haben.

1. Tipp

Für Kinder ab fünf Jahren gibt es bei Disney die Junior Games. In "Atlantis - Das Geheimnis der verlorenen Stadt" muss der Spieler mit verschiedenen Fahrzeugen und in unterschiedlichen Umgebungen den Weg nach Atlantis finden; ob mit einem U-Boot, einem Fahrzeug oder einem Flugzeug. Jedes mal sind neue Hindernisse zu überwinden oder zu beseitigen, wenn es sein muss, auch mit einem Torpedo. Und damit es nicht langweilig wird, gibt es gleich dreißig verschiedene Schwierigkeitsstufen.

2. Tipp

Das Action-Adventure "Atlantis - Im Kreuzfeuer" von Disney ist, wie die Bezeichnung schon andeutet, für die etwas Älteren gedacht. Die Aufmachung des Spiel ist mit Echtzeit-3D-Grafikeffekten deutlich aufwendiger gestaltet. Zum Teil sind Originalszenen aus dem Kinofilm eingebaut. Im Kreuzfeuer kann man alleine spielen, aber auch mit anderen zusammen im Mehrspielermodus. Dabei gilt es die Forscher zum Beispiel vor einem Meeresungeheuer und am Ende gar Atlantis zu retten.

3. Tipp

Noch filmischer wird es in "Atlantis III", das an Vorgängertitel anknüpft, nichts mit dem Disney-Film zu tun hat und schon im November erschienen ist. Hier forscht eine junge Archäologin in der Wüste Hoggar nach einem Bauwerk der alten Ägypter. Schnell steckt sie mitten in einem fantastischen Abenteuer, das von der nahen Zukunft über fantastische Palastgärten in die Steinzeit führt. Auch hier schaffen Echtzeit-3D-Grafiken, 360-Grad-Panoramen und 3D-Charaktere eine fast realistisch anmutende Umgebung. Für die Heldin stand übrigens Chiara Mastroianni Modell. Eine komplett auf Maus-Steuerung basierende Spielführung erleichtert auch Anfängern den Einstieg.

WWW-Links