1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Drehstart für Film über Hitler-Attentäter

Der international bekannte Regisseur Oliver Hirschbiegel dreht zum ersten mal seit knapp zehn Jahren wieder einen deutschen Film. Zuletzt war Hirschbigel in Hollywood und im europäischen Ausland tätig.

Seinen größten Erfolg feierte er mit seinem Hitler-Film "Der Untergang". Nun versucht sich Hirschbiegel an einem Film über den Hitler-Attentäter Georg Elser. Der Startschuss für die Dreharbeiten fiel jetzt in München. In den kommenden Wochen werden Oliver Hirschbiegel und sein Team weitere Drehorte in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin und Südtirol aufsuchen.

Der Regisseur verfilmt das Leben des Widerstandskämpfers Georg Elser. Der hatte am 8. November 1939 versucht, Hitler im Bürgerbräukeller in München mit einer Bombe in die Luft zu sprengen. Das Attentat misslang, weil Hitler ein paar Minuten vor der Detonation des Sprengsatzes das Lokal verließ. Elser flüchtete nach der Tat, wurde aber gefasst und in das Konzentrationslager Sachsenhausen verschleppt. Er starb am 8. April 1945 im KZ Dachau.

Kinostart 2015

In dem Film spielt Christian Friedel, bekannt aus dem oscarprämierten Film "Das weiße Band", die Hauptrolle. Weitere Akteure sind Burghart Klaußner und Katharina Schüttler. Das Drehbuch haben Fred und Léonie-Claire Breinersdorfer verfasst. Der Film soll Anfang 2015 in die Kinos kommen. Bereits 1989 hatte Klaus Maria Brandauer das Attentat verfilmt, er selbst spielte damals die Hauptrolle.

Erfolg mit "Der Untergang"

Oliver Hirschbiegel hatte für "Der Untergang" 2005 eine Oscarnominierung erhalten. Der Film machte den Regisseur weltweit bekannt. Im Anschluss realisierte Hirschbiegel Projekte in Hollywood, Irland und zuletzt in Großbritannien. "Diana", ein Film über eine Episode im Leben der britischen Thronfolgerin Lady Di, fiel allerdings an den Kinokassen und auch bei der Kritik durch.

jk/pj (Filmstarts.de, Kino-zeit.de, NFP)