1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Drastisches Sparen bei General Motors

Der mit Milliardenverlusten kämpfende US-Autobauer General Motors (GM) weitet seinen Stellenabbau massiv aus und legt ein zusätzliches drastisches Sparprogramm auf. Die Dividende werde bis auf weiteres gestrichen, kündigte Konzernchef Rick Wagoner am Dienstag vor Beschäftigten in Detroit an. Durch die Maßnahmen soll die angespannte Liquidität des Konzerns wieder verbessert werden. GM hatte zuletzt mehrfach Spekulationen über eine drohende Pleite dementiert. Der Stellenabbau trifft diesmal die Angestellten in Verwaltung und Management in Nordamerika. Zuletzt hatte GM in Nordamerika noch 32.000 Angestellte. Der Opel-Mutterkonzern leidet auf dem Heimatmarkt wie seine US-Konkurrenten Ford und Chrysler unter den hohen Spritpreisen, einer verfehlten Modellpolitik und massiv sinkenden Absatzzahlen.