1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Tragisches Ende einer Flucht

Drama in Brandenburg - auf der Flucht zwei Polizisten getötet

Im brandenburgischen Müllrose soll ein 24-Jähriger seine 79-jährige Großmutter ermordet haben. Bei der Großfahndung nach ihm durchbrach der Mann eine Kontrollstelle und überfuhr zwei Polizisten.

Enkel tötet Großmutter und überfährt zwei Polizisten in Müllrose (picture-alliance/dpa/P. Pleul)

Kriminaltechniker auf dem Weg zum Tatort im brandenburgischen Müllrose

Die 79-jährige Seniorin lag tot in ihrer Wohnung in Müllrose nahe Frankfurt/Oder, man alarmierte die Polizei. "Erste Erkenntnisse deuteten klar auf ein Tötungsdelikt hin", berichtete Polizeisprecher Ingo Heese. Und der Tatverdacht richtete sich schnell auf den Enkel. Die Fahndung nach dem 24-Jährigen endete schließlich tragisch.     

Er war auf der Flucht mit dem Fahrzeug seiner Großmutter und hatte bereits mehrere Verkehrsunfälle verursacht. Es kam zu einer Verfolgungsjagd per Hubschrauber. An einer Kontrollstelle in Oegeln bei Beeskow habe man vergeblich versucht, den Mann mit einem ausgelegten Nagelbrett zu stoppen, hieß es von der Polizei. Der Gesuchte habe das Hindernis umfahren und dann zwei Polizeibeamte überrollt. Beide seien noch am Tatort ihren schweren Verletzungen erlegen, so Heese. Der Verdächtigte wurde kurz darauf gefasst.

Motive noch unklar 

Zu den Hintergründen gebe es noch keine Erkenntnisse, sagte Polizeisprecherin Bärbel Cotte-Weiß. Der Mann sei zunächst in ärztlicher Behandlung.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) reagierte mit großer Bestürzung auf den Tod der beiden Polizisten. "Ich bin schockiert. Meine Anteilnahme gilt den Angehörigen", erklärte Woidke. Die Meldung hatte die Landesregierung während einer Kabinettssitzung erreicht.

SC/jj (dpa, afp)