1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Drahtseilakt über den Niagarafällen

Spektakel an den Niagarafällen: Der 33-jährige US-Hochseilartist Nik Wallenda hat als erster Mensch die mächtigen Wasserfälle an ihrer gefährlichsten Stelle auf einem Drahtseil überquert.

US-Akrobat Nik Wallenda überquert Niagara-Fälle auf dem Seil (Foto: ap)

US-Akrobat Nik Wallenda überquert Niagara-Fälle auf dem Seil

Wallenda, Mitglied der bekannten Akrobatenfamilie "Flying Wallendas", balancierte in 60 Metern Höhe über den tosenden Wassermassen von der amerikanischen zur kanadischen Seite der Wasserfälle. Für die 550 Meter lange Strecke brauchte er 25 Minuten. "Ein unglaublicher Ausblick. Was für ein Segen. Es ist einfach atemberaubend", sagte er seinem Vater unterwegs über Mobilfunk. "Das ist der Stoff, aus dem Träume gemacht sind, Leute", rief er schließlich.

Live im Frensehen

Video ansehen 00:18

So überquerte Wallenda die Wasserfälle

Zehntausende Zuschauer auf beiden Seiten der Fälle klatschten und jubelten, als der Artist kurz vor dem Ziel auf dem Seil niederkniete, einen Arm triumphierend in die Höhe hielt und Handküsse in die Luft warf. Der Fernsehsender ABC übertrug live, bestand dafür aber darauf, dass Wallenda einen Haltegurt trug. Zuvor hatten die Behörden dem Vater dreier Kinder grünes Licht für seinen Stunt erteilt.

Schon rund ein Dutzend Wagemutige hatten sich mit einem Drahtseil an die Überquerung der gewaltigen Niagarafälle gemacht - allerdings nur stromabwärts. Direkt über das Naturschauspiel ist jedoch noch niemand gelaufen. Seit 1896 hatten die örtlichen Behörden zudem derartigen Stunts ihre Zustimmung verweigert. Wallenda brauchte zwei Jahre, um die Erlaubnis zu bekommen.

re/pg (dpa, rtr, afp, dapd)

Audio und Video zum Thema