1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Dr. Ralf Siepmann verlässt die DW

Ausscheiden auf eigenen Wunsch - Intendant Bettermann bedauert Entscheidung

Dr. Ralf Siepmann (56), Leiter Kommunikation und Pressesprecher der Deutschen Welle (DW), scheidet zum 1.8.2002 auf eigenen Wunsch aus seinen Funktionen beim deutschen Auslandsrundfunk aus. Dies teilte die DW am 21. Mai 2002 mit. Siepmann war am 15.5.1993 als Pressesprecher zur DW gekommen. Die Leitung der DW-Kommunikation an den Standorten Köln und Berlin hatte er am 1.4.1995 übernommen.

Grund für das Ausscheiden Siepmanns sind strukturelle Veränderungen in der Intendanz der DW, die Intendant Erik Bettermann im Zuge der Neuausrichtung des deutschen Auslandsrundfunks eingeleitet hat. Diese Veränderungen tangieren das Spektrum der Funktionen, in denen sich Siepmann für die Unternehmensleitung der DW bislang engagiert hat. Intendant Bettermann bedauerte den Entschluss, äußerte jedoch Verständnis für den Schritt des DW-Kommunikationschefs. Er bedankte sich für die jahrelange erfolgreiche Arbeit Siepmanns im Zuge der Positionierung der DW im In- und Ausland.

Siepmann will nach dem 1.8. im Medien- und PR-Bereich tätig bleiben.

Köln, 21. Mai 2002

76/2002

  • Datum 21.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2COM
  • Datum 21.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2COM