Dortmund ringt Köln nieder | Fußball | DW | 02.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Dortmund ringt Köln nieder

Borussia Dortmund und der 1. FC Köln liefern sich ein intensives und sehr unterhaltsames Duell. Drei mal geht der BVB in Führung, zweimal haben die Kölner die richtige Antwort. Die Entscheidung bringt ein Weltmeister.

Zwei Tore des Blitz-Debütanten Michy Batshuayi und ein Treffer von Andre Schürrle haben Borussia Dortmunds Trainer Peter Stöger bei der Rückkehr zu seinem Herzensklub einen Sieg beschert. Der erst am Mittwoch vom FC Chelsea ausgeliehene Batshuayi gab beim 3:2 (1:0) des BVB beim Tabellenletzten 1. FC Köln am Freitagabend einen Traumeinstand - seine Treffer (35./62.) ebneten den Weg, doch die Entscheidung blieb Schürrle (84.) vorbehalten. Simon Zoller (60.) und Jorge Mere (69.) trafen für die Kölner.

Die Rückkehr Stögers, der erstaunlicherweise nach vier fast durchgehend erfolgreichen Jahren ausgepfiffen wurde, hatte in der Domstadt Wellen selbst bis in höchste geistliche Kreise geschlagen. "Klare Sache: Er hat in dieser Saison hier immer verloren", sagte Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki. Diesmal kam es anders, weil Batshuayi erst aus der Drehung und dann nach einem Konter traf. Schürrles Schlenzer besiegelte den Sprung der Dortmunder auf den zweiten Platz. Der FC kassierte nach vier Spielen wieder eine Niederlage.

Fußball Bundesliga - 1. FC Köln - Borussia Dortmund (imago/Kirchner-Media/D. Inderlied)

Nach elf Monaten Torflaute wieder erfolgreich: BVB-Profi André Schürrle

Hier können Sie die Partie im Einzelnen noch einmal nachlesen.

KÖLN - DORTMUND 2:3 (0:1)

----------------

SCHLUSSPFIFF! 

90.+4 Minute: GELB für Hector

90. Minute: Vier Minuten gibt es obendrauf. 

88. Minute: WECHSEL beim FC: Pizarro kommt für Höger. Und beim BVB ist Akanji für Schürrle im Spiel. 

87. Minute: Riesenchance für Köln. Höger hämmert drauf und Sokratis kriegt irgendwie noch den Schädel dran. Er lenkt das Ding knapp drüber. 

84. Minute: TOOOOOOOOOOR für Dortmund. Nach elf Monaten trifft Schürrle wieder in der Bundesliga. Er schließt einen Konter selbst ab. Sein Schuss wird noch von Meré abgefälscht. Etwas glücklich für die Gäste. 

81. Minute: Schürrle prüft Horn im Kölner Tor. Der FC-Keeper ist mit beiden Fäusten zur Stelle.  

78. Minute: Kölns Öczan fasst sich ein Herz und ballert aus der zweiten Reihe. Knapp links vorbei.  

72. Minute: WECHSEL beim BVB Sancho kommt für Pulisic. 

70. Minute: Als hätten wir es gewusst: TOOOOOOOOR für Köln. Jorge Meré trifft mit einem Kopfball nach toller Ecke. 

69. Minute: Köln will hier nicht verlieren. Die Gastgeber machen Druck.

64. Minute: Zoller schießt aus kurzer Distanz. Doch das Leder kommt genau auf Bürki, der die Kugel festhalten kann. Etwas fahrlässig, wie die Gastgeber solche Möglichkeiten vergeben. 

63. Minute: WECHSEL auf beiden Seiten: Köln bringt Cordoba für Guirassy. Beim BVB kommt Guerreiro für Dahoud in die Partie. 

62. Minute: Und direkt die Antwort! TOOOOOOR für Dortmund. Batshuayi macht den Doppelpack perfekt! Ein langer Ball von Bürki kommt zu dem jungen Belgier, der diese Gelegenheit eiskalt nutzt. Die Stimmung im Stadion, die gerade erst Fahrt aufgenommen hatte, ist wieder in sich zusammen gefallen.

60. Minute: TOOOOOOOOR für Köln. Zoller trifft per Kopf. Dortmund verliert mit Pulisic in der Vorwärtsbewegung den Ball. Heinz macht das Spiel schnell und findet in der Spitze terodde. Der Stürmer schiesst von halblinks, den Aufsetzer kann Bürki nicht festhalten. zoller ist zur Stelle. 

56. Minute: Doppelchance für den BVB: Schürrle bedient Batshuayi, der an Horn scheitert. Kagawa probiert es danach nochmal, aber auch sein Flachschuss wird abgefangen.  

55. Minute: Kölns Guirassy dribbelt halbrechts in den Strafraum und zieht ab. Das Leder zischt aber knapp übers rechte Lattenkreuz. 

50. Minute: Die Gastgeber piesacken den BVB jetzt mit hohem Pressing. Die Dortmunder tun sich schwer mit dem Spielaufbau. 

46. Minute: Die Partie läuft weiter. Der 1. FC Köln hat in der Halbzeit gewechselt. Clemens blieb in der Kabine, für ihn ist Zoller im Spiel.

In einer flotten Partie gehen beide Teams hart zur Sache. Die Kölner zeigen gute Spielkultur und kamen mehrfach mit Tempo über die rechte Seite gefährlich vor das Tor. Der BVB zeigte weniger Durchschlagskraft, war aber effizienter. Das 1:0 durch Batshuayi geht in Ordnung.  

HALBZEIT!

44. Minute: Der Ball ist im TOR. Wieder ist es Batshuayi, der jubelt. Doch nach 30 Sekunden pfeift der Schiedsrichter. Der Belgier stand im Abseits. Der Videobeweis zeigt das eindeutig. Der Treffer zählt nicht.  

41. Minute: GELB für den Kölner Jojic. Auch diese Verwarnung geht völlig in Ordnung. 

35. Minute: TOOOOOOOOOOOOORRRRRRRR für den BVB. Batshuayi trifft bei seinem Debüt. Gut herausgespielt über die linke Seite. Bei der flachen Hereingabe von Torjan steht der Neuzugang völlig blank und netzt aus fünf Metern ein. 

34. Minute GELB für Dahoud. Böser Tritt gegen Clemens im Mittelfeld. Völlig richtige Entscheidung.  

30. Minute: Pulisic kommt mit dem Kopf an den Ball, verzieht aber deutlich.

26. Minute: Kaum angekommen schon in der Startelf: BVB-Neuzugang Michy Batshuayi ist bisher noch nicht so auffällig. Aber vielleicht wird das heute noch.

 

21. Minute: Wieder Köln. Wieder über rechts. Diesmal kommt Guirassy einen Schritt zu spät. Sehr konzentrierter Auftritt der Kölner bisher. 

18. Minute: Köln wieder mit Tempo über die rechte Seite. Diesmal wird Terodde in der Mitte bedient, aber er kriegt den Kopf nicht sauber an den Ball.  

17. Minute: Gewühl im Dortmunder Strafraum. Der BVB kriegt die Kugel nicht weg. Gefährlich. Aber am Ende sind es zu viele Beine, die im Weg stehen. 

15. Minute: Jetzt brennt es auf der anderen Seite: Kagawa nagelt das Leder an die Latte. Zuvor fiel Dahoud im Strafraum, aber der Schiedsrichter winkte sofort ab.

13. Minute: Riesenchance für Köln. Jojic wird von Guirassy bedient, scheitert aber an Bürki. Perfekte Vorbereitung, schwacher Abschluß.

11. Minute: "Gaannz in weeeeiiiiiißßß..." trällerte Schlagerstar Roy Black einst. Das trifft heute auf die Kölner zu. Anläßlich des 70-jährigen Jubiläums tragen die Gastgeber ein weißes Sondertrikot.  

6. Minute: Es geht mit viel Schwung los. Sowohl der FC als auch der BVB versuchen nach vorn zu spielen, gefährlich wurde es aber noch nicht.

ANPFIFF - die Partie läuft!

20:28 Uhr: Im Stadion läuft die Kölner Vereinshymne. Als die Aufstellung des BVB verlesen wurde und Stögers Name fiel gab es deutlich vernehmbare Pfiffe der Kölner Fans. Irgendwie ein schwaches Signal, finden wir.  

20:17 Uhr: Im TV-Interview wirkt BVB-Coach Peter Stöger recht ungerührt von seiner Rückkehr zum FC, nur zwei Monate nach seiner Entlassung. Er habe die Atmosphäre bei der Ankunft als ruhig empfunden. Aber natürlich sei es "ungewohnt".  

20:14 Uhr: Die Bilanz - Insgesamt ist die Bilanz zwischen beiden Klubs recht ausgeglichen. 33 Mal hieß der Sieger Köln, 38 Mal Dortmund bei 26 Remis. In Köln hat der FC gegen den BVB eine eindeutig positive Bilanz: 25 Siegen in Müngersdorf stehen nur elf Remis und zwölf Niederlagen gegenüber. Auffällig: In jüngerer Vergangenheit gab es in sechs Duellen nur zweimal einen Sieger: Im Dezember 2015 siegte Köln mit 2:1, im September 2017 der BVB - das allerdings mit 5:0. Die drei Aufeinandertreffen zwischen diesen Partien endeten jeweils Unentschieden (2:2, 1:1 und 0:0). In der Tabelle der letzte fünf Spiele rangieren die Gastgeber aus der Domstadt sogar mit einem Punkt Vorsprung auf Rang fünf vor dem BVB.

20:11 Uhr: Die Aufstellungen - Köln: 1 Timo Horn - 4 Sörensen, 22 Mere, 3 Heintz, 14 Hector - 6 Höger, 20 Salih Özcan - 17 Clemens, 8 Jojic - 19 Guirassy, 9 Terodde

Dortmund: 38 Bürki - 26 Piszczek, 25 Sokratis, 36 Toprak, 15 Toljan - 19 Dahoud, 33 Weigl, 23 Kagawa - 22 Pulisic, 44 Batshuayi, 21 Schürrle

20:10 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt