1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Dortmund gewinnt das Revierderby

Borussia Dortmund entscheidet das Derby mit Schalke 04 für sich und bleibt dem FC Bayern auf den Fersen. Dabei hätte der Sieg noch höher ausfallen können. Schalke verliert den Anschluss an die Spitze.

Fußball Bundesliga 12. Spieltag Borussia Dortmund - FC Schalke 04

Kleiner Mann, ganz groß: Kagwwa trifft per Kopf gegen Schalkes unsortierte Abwehr

Borussia Dortmund bleibt weiter erster Verfolger von Tabellenführer Bayern München. Der BVB gewann das Derby gegen den FC Schalke 04 mit 3:2 (2:1) und stürzte die Gäste tiefer in die Krise. Vor 80.000 Zuschauern im ausverkauften Dortmunder Stadion erzielten Shinji Kagawa (30. Minute), Matthias Ginter (43.) und Pierre-Emerick Aubameyang (47.) die Treffer für die Gastgeber, für Schalke hatte Klaas-Jan Huntelaar zunächst in der 33. Minute ausgeglichen und dann in der 71. Minute noch einmal mit dem 2:3 für Spannung gesorgt. Die Schalker warten seit nunmehr sechs Pflichtspielen auf einen Sieg.

"Wir haben heute einen erstklassigen Fight hingelegt", wollte sich Schalkes Trainer Andre Breitenreiter die Stimmung trotzdem nicht verhageln lassen. "Die Jungs haben genau das umgesetzt, was wir uns vorgestellt haben. Leider haben wir unglückliche Gegentore bekommen zu schlechten Zeitpunkten. Da hat uns vielleicht ein Stück weit Erfahrung gefehlt." Allerdings fehlte diese Erfahrung nicht nur bei den Gegentoren. Von Anfang an machte Dortmund mehr Druck und erspielte sich erstklassige Möglichkeiten, die aber zunächst ungenutzt blieben. Nach einer halben Stunde war dann aber der nur 1,70 Meter große Kagawa nach einer Ginter-Flanke frei und konnte unbedrängt einköpfen. Hier schien nicht nur Schalkes Torwart Ralf Fährmann etwas unsortiert.

Abschlussschwäche beim BVB

Dennoch blieben die Schalker vorerst im Spiel. Leroy Sane, der vor seinem Debüt in der deutschen Nationalmannschaft stehende Jungstar, legte nur drei Minuten nach dem Gegentreffer mustergültig für Huntelaar auf, und der Niederländer vollendete aus kurzer Distanz gefühlvoll mit der Fußspitze. Noch vor der Pause stellte Ginter die Kräfteverhältnisse wieder her: Nach einem Eckball spielte der Weltmeister seine Kopfball-Qualitäten aus und ließ Fährmann keine Chance (43.).

Fußball Bundesliga 12. Spieltag Borussia Dortmund - FC Schalke 04

Elegant gemacht: Huntelaar (2.v.r.) lupft den Ball über Dortmunds Torwart Bürki.

Kurz nach Wiederanpfiff fiel die Vorentscheidung. Pierre-Emerick Aubameyang war mustergültig von Gonzalo Castro in Szene gesetzt worden, der Gabuner schob den Ball vorbei am abermals machtlosen Torhüter flach ins Netz (47.). "Eigentlich hatten wir alles im Griff. Wir hatten ja noch Chancen auf ein 4:1 oder 4:2. Wenn wir es dann nicht gewinnen, sind wir eigentlich selber Schuld", brachte es der herausragende Ginter nach der Partie auf den Punkt.

Und tatsächlich wäre die Borussia für ihre Nachlässigkeit vor dem gegnerischen Tor fast noch bestraft worden, als Huntelaar den Ball nach einem Abwehrfehler gekonnt über Torwart Roman Bürki lupfte (71.). Der eingewechselte Pierre Emile Höjbjerg hatte sogar noch den Ausgleich auf dem Fuß, sein Schuss landete zehn Minuten vor Spielende aber am Pfosten. "Wir sind zurück gekommen, wir haben an uns geglaubt und hatten auch die Chance zum Ausgleich", kommentierte Breitenreiter. "So sind wir sehr traurig, dass wir heute als Verlierer den Platz verlassen."

"Pizza" trifft wieder

Werder Bremen schaffte zum Abschluss des Spieltages einen 2:1 (0:0)-Auswärtssieg beim FC Augsburg. Claudio Pizarro schoss mit seinem 1:0 in der 58. Minute sein erstes Tor nach seiner Rückkehr zu den Bremern. Damit baute der Peruaner seinen Rekord als treffsicherster Ausländer der Bundesliga-Geschichte auf 177 Tore aus. Fin Bartels (69.) erhöhte auf 2:0, Paul Verhaeghs (90.+1, Handelfmeter) Anschlusstreffer kam zu spät für aufopferungsvoll kämpfende Augsburger, die weiter am Tabellenende bleiben.

Bayern weiter schadlos

Am Samstag hatte der 1. FC Köln das rheinische Derby mit 3:1 bei Bayer Leverkusen gewonnen, der FC Bayern besiegte den VfB Stuttgart mit 4:0. Torlos trennten sich sowohl Borussia Dortmund und der FC Ingolstadt als auch 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt. Vizemeister Wolfsburg verlor beim 0:2 in Mainz auch Nationalspieler Julian Draxler nach einer Roten Karte. Zum Auftakt des 12. Spieltages hatte am Freitag Hannover 96 mit 1:3 gegen Hertha BSC verloren.


Alle Ergebnisse und die Tabelle finden sie

hier.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links