1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Dortmund auf dem Weg ins Achtelfinale?

Mit einem Erfolg gegen Galatasaray Istanbul kann Borussia Dortmund den Einzug in die K.o.-Runde der Champions League vorzeitig klarmachen. Doch statt der Vorfreude überwiegt beim BVB der Frust.

Eigentlich könnte Borussia Dortmund aus dem Bundesliga-Wochenende eine Menge Gutes ziehen und sich daran im Vorfeld der Champions-League-Partie gegen Galatasaray Istanbul aufbauen. Doch trotz einer guten Leistung im Topspiel beim deutschen Rekordmeister Bayern München am Samstag überwiegt beim BVB vor dem 4. Vorrundenspieltag der Königsklasse der Frust. Das

1:2 in München

war bereits die fünfte Ligapleite in Serie - und jetzt fällt auch noch Weltmeister Mats Hummels wegen einer Bänderdehnung im rechten Fuß mindestens drei Wochen aus. "Ohne Mats fehlt von hinten heraus ein wichtiger Aufbauspieler", sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Wie wichtig Hummels für das Dortmunder Spiel ist, zeigte auch der Verlauf der Partie in München deutlich: Vor Hummels' verletzungsbedingter Auswechslung zur Halbzeit kontrollierte der BVB das Spiel. Nach der Pause ersetzte Neven Subotic den Dortmunder Kapitän. Doch der Serbe konnte sich nicht in gleicher Weise ins Aufbauspiel der Dortmunder einschalten und patzt noch dazu hinten zweimal entscheidend - die Folge waren die beiden Gegentore.

Nun müssen Klopp und sein BVB versuchen, am Dienstagabend gegen Istanbul (20:45 Uhr MEZ) auch ohne Hummels eine gute Leistung zu zeigen und die nötigen Punkte fürs Weiterkommen einzusammeln. Mit einem Sieg gegen Galatasaray stünde der BVB vorzeitig im Achtelfinale - so früh wie nie zuvor in der Vereinsgeschichte. Und die Zeichen stehen trotz der Bundesliga-Krise gut: In der Champions League ist die Bilanz der Dortmunder mit drei Siegen aus drei Spielen bislang makellos. Nun erwarten sie vor heimischer Kulisse einen Gegner, bei dem es ebenfalls nicht rund läuft. Bei Galatasaray stimmte beim 2:1-Sieg im Derby gegen Kasimpasaspor am Wochenende zwar das Ergebnis, die Spielweise machte aber wenig Hoffnung auf einen Erfolg in Dortmund. "Uns fehlt Selbstvertrauen. Wir sind nicht in der Lage, 100 Prozent unserer Fähigkeiten abzurufen", sagte der ehemalige Bundesliga-Spieler Hamit Altintop der türkischen Zeitung "Hürriyet".

Lockerheit in München, Schalke voll Tatendrang

Arjen Robben beim Torschuss (Foto: Reuters)

Robben und Co. sind gut drauf

Ganz entspannt kann der FC Bayern München seine nächste Aufgabe in der Champions League angehen.

Ein klares 7:1 wie vor zwei Wochen im Hinspiel

gegen den AS Rom brauchen die Bayern diesmal gar nicht, wenn es am Mittwochabend im Rückspiel wieder gegen die Römer geht. Schon ein Unentschieden würde den Münchenern genügen, um das Erreichen des Achtelfinals vorzeitig klarzumachen. Mit einem Sieg wäre sogar der Gruppensieg in Gruppe E schon fix. Die

Bundesligapartie am Samstag gegen Dortmund

lässt keinen Zweifel zu, dass die Bayern gewappnet sind. Besonders die Leistungen der Offensivkräfte Franck Ribery, Arjen Robben, Thomas Müller und Robert Lewandowski lassen für den AS Rom nichts Gutes hoffen. Fraglich ist allerdings, ob Bayern-Coach Pep Guardiola sie alle gemeinsam aufbietet, oder ob nicht der eine oder andere auf die Bank rotiert.

Rom patzte bei der Generalprobe vor dem Rückspiel in München. Die Roma verlor mit 0:2 beim SSC Neapel und musste einen Rückschlag im Titelkampf der Serie A hinnehmen. "Ein Remis wäre bereits ein großer Erfolg", schätzt Roma-Trainer Rudi Garcia die Lage ein. "Es wird jedoch sicher nicht schwer, eine bessere Figur als im Hinspiel abzugeben."

Jubeltraube der Schalker Spieler mit Trainer di Matteo (Foto: dpa)

Schalke will in Lissabon nachlegen

Genau wie bei den drei anderen deutschen Vertretern in der Champions League stehen auch beim FC Schalke 04 die Zeichen auf Achtelfinaleinzug. Zumindest dann, wenn nach dem

4:3-Sieg gegen Sporting Lissabon

auch im Rückspiel ein Erfolg gelingt. Daran dass man mit großen Ambitionen in die portugiesische Hauptstadt reist, lässt Defensivspieler Jan Kirchhoff keinen Zweifel: "Wir fahren nach Lissabon, um das Ding festzumachen", sagte die Leihgabe des FC Bayern. Die Schalker treffen auf einen angeschlagenen Gegner.

Sporting knabbert noch an der Niederlage im Hinspiel und dem abgewiesenen Protest gegen die Wertung des Spiels auf Schalke. Zudem gab es am Wochenende eine hohe Niederlage: Bei Vitoria Guimaraes verlor Sporting mit 0:3 und ist vorerst nur Tabellenvierter. Coach Marco Silva gab sich aber kampfeslustig und erklärte: "Wir haben gegen Schalke zum Glück gleich wieder ein Spiel. Das ist der am wenigsten schmerzhafte Weg, das Ergebnis von Guimaraes auszubügeln."

Alle Champions-League-Partien mit deutscher Beteiligung können Sie bei der Deutschen Welle live mitverfolgen. Mit unserem Liveticker sind wir immer am Ball. Wir starten am Dienstag um 17:45 Uhr MEZ mit der Partie von Bayer Leverkusen bei Zenit St. Petersburg.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links