1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Doppelsieg für Mercedes in Malaysia

Lewis Hamilton schafft in Sepang einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Sein deutscher Teamkollege Nico Rosberg und Red-Bull-Fahrer Sebastian Vettel stehen neben dem Briten auf dem Siegerpodest.

Mercedes gibt bei den ersten Rennen der Formel-1-Saison den Ton an. Lewis Hamilton sicherte sich in überzeugender Manier den Sieg beim Großen Preis von Malaysia vor seinem Teamkollegen Nico Rosberg, der den

Auftakt in Australien

für sich entschieden hatte. Titelverteidiger Sebastian Vettel konnte die beiden zwar nicht gefährden, freute sich aber über Rang drei im technisch noch unterlegenen Red Bull. "Das war ein tolles Rennen. Ich wollte versuchen, an Nico dranzubleiben, das habe ich auch fast geschafft, aber dann schien es, als hätte er einen Gang zusätzlich gehabt." Für Vettel, der bislang mit den umfangreichen Regeländerungen überhaupt nicht zurecht gekommen war, ist es der erste Podestplatz in diesem Jahr. In Melbourne war er noch ausgeschieden.

Beachtlich schlug sich Nico Hülkenberg im Force India, der sich erst drei Runden vor Schluss von Fernando Alonso im Ferrari überholen lassen musste und auf Rang fünf ins Ziel fuhr. Der zweite Force-India-Fahrer, Adrian Sutil, musste in der 35. Runde wegen eines technischen Defekts aufgeben.

Formel 1 Grand Prix Malaysia 30.03.2014

Schon vom Start an fahren die beiden Mercedes Silberpfeile der Konkurrenz davon

Chaos an der Red-Bull-Box

Im Gegensatz zum teilweise chaotischen Qualifikationstraining blieb es beim Rennen in Sepang trocken. So blieben die großen Überholmanöver und Überraschungen aus. Kurios nur eine Situation nach zwei Drittel des Rennens, als Vettels neuer Teamkollege Daniel Ricciardo unter einem misslungenen Boxenstopp zu leiden hatte: Die Mechaniker hatten das linke Vorderrad nicht korrekt befestigt und das Fahrzeug trotzdem freigegeben. Nach wenigen Metern aber stoppte der Australier und wurde vom Boxenteam zurückgeschoben, das Rad wurde befestigt. Kurze Zeit später aber riss sich Ricciardo bei seiner aussichtlosen Aufholjagd den Frontflügel ab und musste das Rennen beenden.

Der 24-Jährige wird beim nächsten Rennen in der Startaufstellung um zehn Plätze nach hinten versetzt. Eine zusätzliche Zehn-Sekunden-Strafe verbüßte er bereits vor seiner Aufgabe beim Rennen in Sepang.

In der WM-Gesamtwertung führt Nico Rosberg mit 43 Punkten vor Ex-Weltmeister Hamilton (25). Mit 15 Punkten liegt Vettel vorerst auf Gesamtrang sieben. Schon am nächsten Wochenende geht es weiter mit dem Großen Preis von Bahrain am 06.04.2014.

Die Redaktion empfiehlt