1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Nahost

Doppelanschlag erschüttert Damaskus

In der syrischen Hauptstadt sind in einem Einkaufsviertel zwei Bomben explodiert. Mindestens vierzehn Menschen wurden getötet und mehr als 30 verletzt, berichten staatliche Medien.

Die Fernsehbilder zeigten zerstörte Fahrzeuge sowie Blutlachen auf den Gehwegen. "Es scheint, als hätten die Terroristen wieder zugeschlagen", sagte ein Reporter und bediente sich dabei des von der Regierung verwendeten Begriffs für die Rebellen im syrischen Bürgerkrieg.

Video ansehen 00:20

Tote bei Bombenexplosion in Damaskus

Unter Berufung auf die Polizei heißt es im staatlichen Fernsehen, die beiden Sprengsätze seien in zwei Einkaufstaschen versteckt und vor Geschäften im Al-Mardsch-Viertel von Damaskus (Artikelild) platziert gewesen. Der Stadtteil im Zentrum der Hauptstadt war bereits mehrfach Schauplatz von Bombenanschlägen im Zuge des Aufstands gegen Staatspräsident Baschar al-Assad.

Angaben von unabhängiger Seite liegen nicht vor. Die in London ansässige oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte bestätigte die Explosionen.

Die syrische Führung hatte am Montag eine Offensive in der nördlichen Provinz Aleppo angekündigt. Die Revolutionäre veröffentlichten derweil ein Video, auf dem zu sehen ist, wie einer ihrer Kämpfer einen Hubschrauber abschießt. Das Video wurde angeblich am Montag in der Nähe der Ortschaft Al-Nubl bei Aleppo aufgenommen.

uh/gmf (dpa, afp)

Audio und Video zum Thema