1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Doping: Vier Sprinter aus Jamaika griffen in Medizinschrank

Vier jamaikanische Sprinter haben die Einnahme einer verbotenen Substanz zugegeben. Bei einer Anhörung vor der Anti-Doping-Kommission Jamaikas gestand das Quartett, vor den nationalen Meisterschaften Ende Juni in den Medizinschrank gegriffen zu haben. Zu den Sprintern gehören mit Yohan Blake und Marvin Anderson zwei Trainingskollegen von Weltrekordler Usain Bolt. Ihnen droht eine Sperre von bis zu zwei Jahren. In erster Instanz waren die vier Leichtathleten freigesprochen worden. Die Anti-Doping-Kommisson war gegen das Urteil ihres eigenen Schiedsgerichts in Berufung gegangen. - Zum zweiten Mal freigesprochen wurde dagegen Sprinterin Sheri-Ann Brooks: wegen Verfahrensfehlern. Die fünf Fälle waren Ende Juli bekannt geworden. Der Leichtathletik-Verband Jamaikas verzichtete daraufhin, das Quintett bei der WM in Berlin einzusetzen. (sn/sid/dpa)