1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Doping: Sportgerichtshof sperrt österreichischen Skilangläufer

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat den österreichischen Ski-Langläufer Jürgen Pinter wegen Verstoßes gegen die Anti-Doping-Regeln für vier Jahre gesperrt. Damit gab das Gericht dem Einspruch der Welt-Anti-Doping-Agentur und des Internationalen Olympischen Komitees gegen die Einstellung des Verfahrens durch den Ski-Weltverband statt. Der CAS sah es als erwiesen an, dass Pinter im Besitz verbotener Mittel war. Die Strafe tritt rückwirkend zum 1. März 2006 in Kraft. - Während der Olympischen Winterspiele von Turin 2006 hatten Dopingfahnder bei einer Razzia im österreichischen Teamquartier umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Der Ski-Weltverband hatte das Verfahren eingestellt, weil er keine Verbindung zwischen Pinter und der Razzia sah.