1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Doping: Mullings nicht zur Leichtathletik-WM, Rodgers wartet

Staffel-Weltmeister Steve Mullings darf definitiv nicht zur Leichtathletik-WM im südkoreanischen Daegu (27.08.- 04.09.2011), bei Michael Rodgers steht eine Entscheidung weiter aus. In den beiden spektakulären Doping-Fällen kurz vor der WM hat zumindest der jamaikanische Verband JAAA erste Konsequenzen gezogen.

"Wegen eines ungeklärten Punktes" wurde Mullings nicht für das 50-köpfige WM-Team Jamaikas nominiert, erklärte Ludlow Watts von der JAAA. Der 29 Jahre alte Mullings soll Ende Juni bei den Landesmeisterschaften positiv auf eine maskierende Substanz getestet worden sein, die Dopingmittel verschleiern kann. Offiziell wurde das bislang aber weder vom Verband noch von Mullings selbst bestätigt.

Bei dem früheren amerikanischen 100-Meter-Meister Rodgers steht an diesem Mittwoch die Öffnung der B-Probe an. Die Entscheidung, ob der 26-Jährige bei den Weltmeisterschaften starten darf, hat der US-Verband USATF in diesem Fall in die Hände der Anti-Doping-Agentur USADA gelegt. (jw/sid/dpa)