1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Donald Tusk übernimmt Vorsitz der polnischen Bürgerplattform

Warschau, 9.4.2003, PAP, poln.

Nach dem Rücktritt des Chefs der Bürgerplattform Maciej Plazynski ist am Mittwoch (9.4.) Donald Tusk zu seinem Nachfolger ernannt worden. Gemäß Parteistatut wird Tusk sowohl der Partei als auch deren parlamentarischem Klub vorstehen.

Maciej Plazynski verzichtete am Mittwoch auf den Vorsitz, bleibt jedoch Mitglied der Partei. In einem Gespräch mit PAP kündigte Plazynski an, bei dem für Ende Mai/Anfang Juni anberaumten Parteikongress nicht mehr für leitende Funktionen innerhalb der Bürgerplattform kandidieren zu wollen. Er wolle "Hand anlegen", damit eine starke Rechtspartei entsteht. Die Plattform sei - anders als er sich das erhofft habe - eher eine Partei der Mitte denn des rechten Flügels. Mit der derzeitigen Plattform sei er nicht zufrieden.

"Wahlen lassen sich nicht gewinnen, wenn man nicht Willens ist, den Wählerkreis zu erweitern. Und meiner Meinung nach fehlte es innerhalb der Plattform an diesem Willen. Eine große Mehrheit wünschte, dass die Partei eine Partei der Mitte bleibt. (...) ", sagte Plazynski. (...) (TS)

  • Datum 11.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3U36
  • Datum 11.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3U36