1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Donald O'Connor ist tot

Der amerikanische Entertainer Donald O'Connor, der mit seiner akrobatischen Tanznummer in "Singin' in the Rain" weltbekannt wurde, ist im Alter von 79 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Für seine Film- und Fernsehauftritte wurde O'Connor mit dem Fernsehpreis Emmy ausgezeichnet, ein Oscar blieb ihm jedoch verwehrt. O'Connor erreichte in den 50er Jahren den Höhepunkt seiner Karriere.

Er drehte eine Reihe von Komödien der Serie "Francis the Talking Mule" (Francis, der sprechenden Maulesel) und zahlreiche Musicals, in denen er sein tänzerisches Talent unter Beweis stellte. In "Singin' in the Rain" trat er an der Seite von Gene Kelly und Debbie Reynolds auf. Er sang den Titel "Make 'Em Laugh" und tanzte mit einer Puppe.

O'Connor wurde in Chicago geboren, seine Eltern waren Zirkusartisten. Schon als Kind trat er gemeinsam mit ihnen auf. Mit elf Jahren war er erstmals auf der Leinwand zu sehen und tanzte gemeinsam mit seinen Brüdern in einer Szene von "Melody for Two".

  • Datum 28.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/47Ee
  • Datum 28.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/47Ee