1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Doch keine "Nazi-Pornos"

Die als angebliche Nazi-Pornos bekannt gewordenen "Sachsenwaldfilme" stammen nach Einschätzung des Filmhistorikers Helmut Regel aus dem Bundesarchiv in Koblenz zweifelsfrei erst aus den 1950er Jahren. Die Machart der Filme sowie Details wie Kleidung, Frisur, Make-Up und Requisiten deuteten zweifelsfrei auf Amateuraufnahmen erst aus der Zeit nach der Währungsreform hin.

Der Frankfurter Schriftsteller Thor Kunkel hatte dagegen nach Recherche der Geschichte der "Sachsenwaldfilme" in seinem Roman "Endstufe" beschrieben, wie in der NS-Zeit Porno-Filme gedreht worden seien, um sie gegen Rohstoffe einzutauschen.

  • Datum 23.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4wf9
  • Datum 23.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4wf9