1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostfriesisch

Do you speak Ostfriesisch?

Treffen sich ein Niederländer und ein Ostfriese auf dem Fischmarkt und verstehen sich. Das ist kein Ostfriesenwitz sondern die Wahrheit. Platt und Niederländisch sind eng miteinander verwandt.

Das Ostfriesische ist eine Ausprägung des Nieder- oder Plattdeutschen. Der Dialekt kam zur Zeit der Hanse in das Gebiet zwischen Wilhelmshaven, Emden, Norden und Oldenburg. Zuvor hatte man hier Friesisch gesprochen, eine dem Niederländischen verwandte Sprache.

Eine Kutschfahrt in Ostfriesland

Etwa ab dem 15. Jahrhundert wurde das Friesische vom Niederdeutschen verdrängt. Um die Entwicklung des Ostfriesischen erklären zu können, muss man also einen kleinen Abstecher in die Geschichte des Niederdeutschen machen.

Frühe Entwicklung
Erstmalig genannt wird das Niederdeutsche oder Plattdüütsche um 150 nach Christus. Der Geograph Ptolemäus aus Alexandria schreibt über die "Saxones", einen germanischen Stamm, der den Vorläufer des Niederdeutschen sprach. Zwischen dem 5. und 12. Jahrhundert entwickelt sich das Niederdeutsche dann von einer Stammes- in eine Landessprache. Sprachforscher sprechen von Altsächsisch oder Altniederdeutsch.

Typisches Bauernhaus

Mit dem 13. Jahrhundert spalten sich schließlich die verschiedenen Dialekte ab – Sächsisch, Niedersächsisch, Plattdeutsch. Die Sprachbasis des Ostfriesischen kommt aus dieser Zeit. Satzbau, Grammatik und Aussprache sind klassisch niederdeutsch.

Friesisch, Englisch, Ostfriesisch
Vom Friesischen, der Ursprache in der Region, sind heute noch etwa 150 Wörter übrig geblieben. Beje (Beere), Eiland (Insel) oder hum (ihm, ihn) sind solche Wörter. Sie weisen oft eine große Nähe zum Englischen auf. Im heutigen Ostfriesland finden sich zudem etwa fünf unterschiedliche Dialektfärbungen. Am bekanntesten sind die Dialekte aus Emden und Aurich.

zweisprachiges Ortsschild in Aurich

Die dialektalen Varianten rühren übrigens von der räumlichen Trennung der ostfriesischen Stämme über die Jahrhunderte her. Allerdings handelt es sich dabei lediglich um eine unterschiedliche Aussprache. Verstehen können sich die Ostfriesen alle untereinander. Selbst die benachbarten Holländer können in Emden oder Aurich bequem ihre Brötchen und Krabben bestellen.

Die Redaktion empfiehlt