1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Djokovic schlägt Federer

Dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic gelingt im Endspiel des ATP-Finales von London die Revanche gegen Roger Federer. Im Gruppenspiel hatte er noch gegen den Schweizer verloren.

Der Serbe Novak Djokovic hat zum fünften Mal in seiner Karriere das Saisonfinale gewonnen. Im Endspiel des Masters-Turniers in London besiegte der Weltranglisten-Erste den Schweizer Roger Federer mit 6:3 und 6:4. Als erstem Profi gelang ihm dabei der vierte Triumph in Serie beim Turnier der acht besten Tennisprofis des Jahres.

"Egal wie das Finale ausgeht, diese Saison war meine bisher beste", hatte Djokovic schon vor dem Duell mit seinem Erzrivalen zufrieden resümiert. Der Schützling von Boris Becker hatte 2008 und in den vergangenen drei Jahren triumphiert. Federer, der sich im Gruppenspiel zuvor mit 7:6 und 6:2 überraschend deutlich gegen den Serben durchgesetzt hatte, war beim erneuten Aufeinandertreffen klar unterlegen.

Federer noch Rekord-Champion

Auf seinen siebten Triumph beim Saisonabschlussturnier nach 2003, 2004, 2006, 2007, 2010 und 2011 muss der ehemalige Weltranglisten-Erste also weiter warten. Sollte Djokovic seine Form halten können, droht Federer sogar schon im kommenden Jahr die Einstellung seiner Bestmarke.

to/jw (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt