1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

DIW erwartet 2010 Ende der Rezession

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) erwartet zum Jahreswechsel ein Ende der scharfen Rezession. Anfang 2010 komme eine leichte Belebung in Sicht, sagte DIW-Chef Klaus Zimmermann am Mittwoch in Berlin. Die Erholung falle aber wahrscheinlich nur sehr schwach und langsam aus. Vorerst stehen aber noch bittere Zeiten an: Die deutsche Wirtschaftsleistung wird laut der Prognose dieses Jahr um rund fünf Prozent schrumpfen und die Zahl der Arbeitslosen könnte bis Dezember um mehr als 700.000 auf 3,7 Millionen steigen. Anders als sonst üblich verzichtete das DIW Berlin in seiner traditionellen Frühjahrsanalyse darauf, für 2010 eine konkrete Wachstumsrate zu nennen. Als Begründung führte Zimmermann die weiterhin großen konjunkturellen Unsicherheiten an.