1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Dirigent der Schwarzarbeit bezichtigt

Die französische Justiz ermittelt gegen den deutschen Dirigenten Volker Hartung wegen Schwarzarbeit von Orchestermusikern aus Osteuropa. Hartung, Dirigent der Jungen Philharmonie Köln, habe mit Musikern aus Sofia und Sankt Petersburg ohne Lizenz eine Tournee durch mehrere französische Städte veranstaltet, hieß es aus Justizkreisen in Nizza.

Die Musiker hätten für ihre "ehrenamtlichen" Auftritte 30 Euro pro Monat bekommen, hieß es. "Das Geld reichte ihnen kaum für eine tägliche Mahlzeit", schrieb die Tageszeitung "Nice Matin". Sie seien in Bussen nach Frankreich gebracht und dort während der Tourneen in sehr einfachen Hotels untergebracht worden. Hartung habe durch die am 3. Oktober begonnene Tournee etwa 200.000 Euro eingenommen. Er habe nach Zahlung einer Kaution Frankreich verlassen können.

  • Datum 27.10.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5mQc
  • Datum 27.10.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5mQc