1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Diplomatenskandal in Prag

– Agent des militärischen Geheimdienstes Tschechiens höchster Vertreter in Kasachstan

Köln, 3.9.2002, HOSPODARSKE NOVINY

HOSPODARSKE NOVINY, 2.9.2002, tschech.

Im Fall des inzwischen inhaftierten früheren Staatsekretärs im Prager Außenministerium Karel Srba, der des Auftragsmordes an der Journalistin Sabina Slonkova verdächtigt wird, zeichnet sich ein neuer Skandal ab.

Demnach hat Srba als Agent des tschechischen militärischen Geheimdienstes dem Dienst dabei geholfen, einen Spion bei der tschechischen Botschaft in Kasachstan unterzubringen. Dabei geht es um Miroslav Andr, der bei der diplomatischen Vertretung Tschechiens in Kasachstan das höchste Amt, den Posten des Chargé d´affaires bekleidet. Der "Hospodarske noviny" liegt ein Dokument vor, das diese Tatsache beweist. (...) (ykk)

HOSPODARSKE NOVINY, 3.9.2002, tschech.

(...) "Miroslav Andr darf keine Sekunde mehr in seinem Amt bleiben", erklärte der Vorsitzende des Parlamentausschusses für Verteidigung und Sicherheit Jan Vidim (ODS). Des Weiteren bestätigte Vidim, dass die von der "Hospodarske noviny" am Montag (2.9.) veröffentlichten Informationen der Wahrheit entsprechen. "Die Angaben stimmen", sagte Vidim. (...)

Die Tatsache, dass Andr das höchste diplomatische Amt inne hat und gleichzeitig Geheimdienstagent ist, widerspricht der Regel, dass mit dem Amt eines Botschafters bzw. eines Chargé d´affaires nicht Agenten bzw. andere Geheimdienstler betraut werden. (...) (ykk)

  • Datum 03.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2bpG
  • Datum 03.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2bpG