1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Dieter Hundt: WM-Erfolg für Deutschland gäbe Wirtschaft "positiven Kick"

Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) im Interview von DW-TV

default

"Für mich ist unverändert Brasilien der Favorit, aber ich traue meinem Freund Jürgen Klinsmann mit seiner Truppe eine Menge zu": Dieter Hundt

"Wenn die deutsche Fußballnationalmannschaft bei der FIFA WM 2006 den von mir erwarteten und erwünschten Erfolg haben wird, dann wird das der wirtschaftlichen Entwicklung sicherlich einen weiteren positiven Kick geben." Das sagte Dieter Hundt, Präsident der Bundesvereinigung der Deut-schen Arbeitgeberverbände (BDA), in einem Interview von DW-TV. "Wir haben derzeit in der gesamten Gesellschaft eine optimistischere Stimmung, als dieses noch vor einem Jahr der Fall war. Das ist eine wichtige Voraus-setzung für wirtschaftlichen Erfolg, auch wenn manches im Moment etwas überzogen erscheint." Die Fußballweltmeisterschaft im eigenen Land zu haben, "trägt vielleicht ebenfalls ein kleines Quäntchen zu diesem Optimismus bei", so Hundt weiter.

"Für mich ist unverändert Brasilien der Favorit, aber ich traue meinem Freund Jürgen Klinsmann mit seiner Truppe eine Menge zu. Ich bin überzeugt, wenn wir die Gruppenphase erfolgreich überstehen – und das wird der Fall sein –, kommt tatsächlich eine Euphorie im gesamten Land auf, die die Mannschaft weitertragen wird. Dann halte ich ein Vordringen bis zum Finale durchaus im Bereich des Möglichen", so Hundt im deutschen Auslandsfernsehen.
19. Mai 2006
157/06

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 19.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8V7d
  • Datum 19.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8V7d