1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wissen & Umwelt

Dieses Gen lässt Sie ganz schön alt aussehen

Wie alt jemand wirkt, hängt nicht nur vom tatsächlichen Alter, dem Zigarettenkonsum und der Zahl der Solarienbesuche ab. Niederländische Forscher fanden einen DNA-Abschnitt, der darüber mitbestimmt.

Werden Sie ständig jünger geschätzt, als Sie sind? Oder passiert Ihnen frustrierenderweise oft das Gegenteil? Dann können Sie sich jetzt selbst trösten: Möglicherweise liegt das einfach an den Genen. Ein einzelner DNA-Abschnitt scheint einen besonders großen Einfluss darauf zu haben, ob jemand älter oder jünger aussieht.

Forscher um Manfred Kayser vom Erasmus MC University Medical Center im niederländischen Rotterdam untersuchten einen DNA-Abschnitt namens MC1R. Wie sie im Journal "Current Biology" berichten, sehen Menschen mit bestimmten Varianten des Gens im Schnitt knapp zwei Jahre älter aus als ihre Altersgenossen - unabhängig von tatsächlichem Alter, Geschlecht und Lebensstil.

Probanden schätzen Alter anderer Probanden

Kayser und Kollegen, von denen einige auch für den Konsumgüterhersteller Unilever arbeiten, legten Probanden die Fotos anderer Probanden vor und ließen sie das Alter der Personen schätzen. Die Forscher suchten dann im Erbgut nach den Gemeinsamkeiten unter den Jünger- und den Ältergeschätzten. Dafür griffen sie auf die Daten von über 2600 Niederländern aus einer anderen Studie zurück.

So stießen sie auf das Gen MC1R. Dieser DNA-Abschnitt ist für Genforscher kein Unbekannter: Er sorgt beim Menschen für rote Haare und blasse Haut. Das Gen spielt auch eine Rolle bei Entzündungen und DNA-Reparaturen im menschlichen Körper. Laut Kayser und seinem Team könnte das der Grund sein, warum es mit jugendlichem Aussehen in Verbindung steht.

Frühere Studien hatten ergeben, dass genetische Anlagen und Umwelteinflüsse etwa je zur Hälfte zum wahrgenommenen Alter beitragen.

bo/gh (dpa)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links