1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nachrichten

Dienstag, 13. Mai 2008

Trainieren Sie Ihr Hörverstehen mit authentischen Materialien. Nutzen Sie die Nachrichten der Deutschen Welle vom Dienstag - als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.

PEKING: Einen Tag nach dem verheerenden Erdbeben werden im Südwesten Chinas immer mehr Tote aus den Trümmern geborgen. Schwere Nachbeben erschütterten Chengdu, die Hauptstadt der Provinz Sichuan. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua kamen allein in dieser Provinz mehr als 10.000 Menschen ums Leben. Das Schicksal unzähliger Menschen ist ungeklärt. Tausende sind zum Beispiel in Fabriken und Schulen verschüttet. Viele Kleinstädte wurden dem Erdboden gleichgemacht. 50.000 Soldaten wurden ins Katastrophengebiet beordert. Das Außenministerium dankte für die internationalen Hilfszusagen. Die Pekinger Olympia-Organisatoren mühten sich zu versichern, die Sommerspiele würden auch durch die hohe Belastung der chinesischen Behörden nicht beeinträchtigt.

BRÜSSEL: Angesichts der völlig unzureichenden Versorgung der Zyklon-Opfer in Birma kommen die Entwicklungshilfeminister der EU-Staaten an diesem Dienstag zu einer Krisensitzung zusammen. Bei den Beratungen in Brüssel soll über eine Aufstockung der Hilfen entschieden werden. Die Militärregierung Birmas behindert das Einfliegen ausreichender Nahrungsmittel, Zelte und Medikamente seit mehr als einer Woche. Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul forderte vor allem Russland und China auf, im UN-Sicherheitsrat für mehr politischen Druck auf Birma einzutreten. Die dortige Junta müsse endlich Hilfsorganisationen ins Land lassen, so die SPD-Politikerin. Nach Angaben der Vereinten Nationen konnte bisher maximal ein Drittel der mehr als 1,5 Millionen Überlebenden des Wirbelsturms mit dem Allernötigsten versorgt werden.

ISLAMABAD: In Pakistan steht die erst vor wenigen Wochen gebildete Regierungskoalition vor dem Aus. Der Vorsitzende der Muslim-Liga, Nawaz Sharif, gab bekannt, die Minister seiner Partei würden aus dem Kabinett abgezogen. Grund sei der Streit um die Wiedereinsetzung der von Staatspräsident Pervez Musharraf im vergangenen Jahr entlassenen Richter. Sharif forderte eine sofortige Wiedereinsetzung der Richter und beschuldigte die Pakistanische Volkspartei von Regierungschef Yousaf Raza Gilani eine Konfrontation mit Musharraf zu scheuen. --- Von "Fall zu Fall" werde man die Regierung aber weiter unterstützen. Verhandlungen der Koalitionsparteien in Dubai und London waren gescheitert.

JEKATERINENBURG: Zum Auftakt seines fünftägigen Russland-Besuchs ist Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier in Jekaterinenburg mit dem Gouverneur der Industrie- und Finanzmetropole am Ural zusammengekommen. Er wolle seinen Gesprächspartnern eine - Zitat - "Modernisierungspartnerschaft" mit Deutschland anbieten, die neben der Wirtschaft auch Bereiche wie das Gesundheitswesen oder die Verwaltung umfassen könne, erklärte Steinmeier. Nach der Eröffnung eines Wirtschaftsforums in Jekaterinenburg will er in einer Rede vor der Universität zum deutsch-russischen Verhältnis Stellung nehmen. --- Am Abend trifft der Außenminister dann seinen russischen Kollegen Sergej Lawrow. Für Mittwoch ist der Weiterflug nach Moskau vorgesehen.

BERLIN: Bundeskanzlerin Angela Merkel startet an diesem Dienstag zu ihrer ersten Lateinamerika-Reise. Begleitet von einer Wirtschaftsdelegation besucht Merkel Brasilien und Mexiko als die beiden wichtigsten Handelspartner Deutschlands sowie Kolumbien. Im Mittelpunkt der achttägigen Reise steht die Teilnahme der Kanzlerin am EU-Lateinamerika-Gipfel in der peruanischen Hauptstadt Lima. Vertreter von 60 Staaten beraten dort am Freitag über die Bekämpfung der Armut in Lateinamerika, den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Regionen sowie über Klima- und Umweltschutz.

BERLIN: In den Unionsparteien verschärft sich der Streit über den künftigen Kurs in der Steuerpolitik. Mehrere CDU-Politiker warnten die bayerische Schwesterpartei CSU davor, mit dem Drängen auf baldige Steuersenkungen die Glaubwürdigkeit der Union zu erschüttern. Die Debatte war am Wochenende durch Bundeswirtschaftsminister Michael Glos angeheizt worden. Der CSU-Politiker hatte das Ziel der großen Koalition in Frage gestellt, bis 2011 einen Bundeshaushalt ohne Neuverschuldung zu erreichen. Die Sparanstrengungen dürften nicht isoliert über alles andere gestellt werden. Dazu erklärte Unionsfraktionsvize Michael Meister, es gebe zwischen Union und SPD die klare Festlegung, dass die Haushaltskonsolidierung oberste Priorität habe. Ähnlich äußerte sich der Finanzexperte der Fraktion, Steffen Kampeter.

BERLIN: Zu Beginn des kommenden Ausbildungsjahres Ende September wird es erstmals seit sieben Jahren wieder mehr Lehrstellen als Bewerber in der deutschen Wirtschaft geben. Das sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Ludwig Georg Braun, der "Bild"-Zeitung. Die Aussichten für die Jugendlichen bei der Lehrstellensuche seien glänzend. Als Grund für den Boom nannte Braun die gute Konjunktur. Dadurch sei in den Unternehmen der Bedarf an Auszubildenden gestiegen. Im vergangenen Jahr hatten rund 626.000 Jugendliche eine Ausbildung begonnen.

PARIS: Der Flugzeugbauer Airbus hat erneut Lieferverzögerungen bei seinem Superjet A380 angekündigt. Eine Überprüfung habe ergeben, dass das 2006 geplante schnelle Hochfahren der Produktion nicht vollständig erreicht werden könne, teilte der Airbus-Mutterkonzern EADS mit. Daher würden in diesem Jahr statt der geplanten 13 nur zwölf Maschinen ausgeliefert und im kommenden Jahr nur 21 statt 25. In den nächsten Wochen werde mit den Kunden über die Einzelheiten des Produktionsfahrplans beraten. Aussagen zu den finanziellen Auswirkungen der Verzögerungen seien derzeit nicht möglich, hieß es weiter.

DAS WETTER IN DEUTSCHLAND: Im Nordosten heiter bis wolkig, sonst sonnig. Vom Schwarzwald bis zum Bayerischen Wald einzelne gewittrige Schauer. Die Tageshöchstwerte bewegen sich zwischen 17 und 27 Grad.

Audio und Video zum Thema