1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Die Zukunft des Fliegens

Le Bourget - die Luftfahrtmesse in Frankreich zeigt die Zukunft des Fliegens +++ Immer mehr chinesische Unternehmen investieren in Deutschland +++ Vorreiter Deutschland - Konzepte für nachhaltige Entwicklung gesucht.

Sendungslogo DP Wirtschaft

In Le Bourget bei Paris hat am Montag (20.06.2011) die wichtigste Luftfahrtmesse der Welt begonnen. Der hohe Ölpreis macht den Airlines zwar zu schaffen, aber was die Aufträge betrifft, ist die Branche zuversichtlich. Doch die Konkurrenz wird härter: China drängt auf den Markt. Europas Nummer eins, Airbus, reagiert darauf mit einem stark ökologischen Konzept - und präsentiert neue Flugzeuggenerationen, die mit Biosprit fliegen und die Sonnenenergie nutzen. Christoph Wöß sagt uns, wie wir in Zukunft fliegen werden.

Am Montag ist in Bedburg bei Köln die Europazentrale des chinesischen Baumaschinenherstellers Sany eröffnet worden. Schon 2015 will der Konzern hierzulande rund eine Milliarde Euro Umsatz manchen, sagte Firmengründer Wengen Liang bei der Eröffnung der Zentrale mitsamt Fertigungshalle sowie Forschungs- und Entwicklungszentrum. Das Großprojekt des Konzerns im Rheinland gilt als die bisher größte chinesische Wirtschaftsinvestition in Europa - ein Beispiel dafür, dass der Standort Deutschland für chinesische Investoren immer attraktiver wird. Ein Hintergrund von Zhang Danhong.

Vier Jahrzehnte werden bis zum Jahr 2050 noch vergehen. Vier Jahrzehnte, in denen viel passieren kann, aber auch viel passieren muss. Neun Milliarden Menschen werden 2050 die Erde bevölkern. Aber wie werden sie leben können? Angesichts begrenzter Ressourcen müssen schon jetzt die ersten Antworten gefunden werden. Deutschland könnte dabei eine Vorreiterrolle einnehmen. Sabine Kinkartz berichtet.

Moderation: Rolf Wenkel

Redaktion: Henrik Böhme

Audio und Video zum Thema