1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschland

Die wichtigsten Termine bis zur Wahl

Am 18. September wird voraussichtlich ein neuer Bundestag gewählt. Bis dahin haben die einzelnen Parteien aber noch einiges vor sich. DW-WORLD gibt einen Überblick über die wichtigsten Termine.

default

Was Sie sich im Kalender vormerken sollten

AUGUST

2. August: Bis zu diesem Tag mussten die Parteien ihre Teilnahme an der vorgezogenen Wahl beim Bundeswahlleiter anmelden.

9. August: Mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht über Klagen gegen Bundestagsauflösung

12. August: Bundeswahlleiter teilte mit, welche Parteien zu der Wahl zugelassen werden. Einsprüche dagegen sind bis zum 25. August möglich.

15. August: Letzter Tag für Einreichung von Wahlvorschlägen.

18. August: Unions-Kanzlerkandidatin Angela Merkel stellt ihr 'Kompetenzteam' für den Wahlkampf vor.

22. August: Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über Klagen gegen die Bundestagsauflösung erwartet.

27. August: Die nun in Linkspartei umbenannte PDS, auf deren Wahllisten Vertreter der 'Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit ' (WASG) kandidieren, berät auf einem Parteitag in Berlin über ihr Wahlprogramm.

28. August: Die CDU will bei einem Sonderparteitag in Dortmund noch einmal ihr Wahlprogramm bekräftigen.

31. August: Ein Sonderparteitag der SPD soll Bundeskanzler Gerhard Schröder zum Spitzenkandidaten küren und das Wahlmanifest noch einmal billigen.

SEPTEMBER

2./3. September: Auch die CSU will bei ihrem Parteitag in Nürnberg das gemeinsame Wahlprogramm mit der CDU noch einmal billigen.

3. September: Letzter Tag für die Bekanntmachung des Bundeswahlleiters, welche Listen nicht zugelassen wurden.

4. September: TV-Duell zwischen Schröder und Merkel

7. September: Der Bundestag kommt voraussichtlich noch einmal zu einer Plenarsitzung zusammen, deren Tagesordnung noch nicht feststeht. Mögliche Themen sind ein Bericht des Visa-Ausschusses und das neue Afghanistan-Mandat der Bundeswehr.

11./12. September: Eine Woche vor der geplanten Wahl soll der FDP-Parteitag den Liberalen noch einmal Schwung und öffentliche Aufmerksamkeit bringen.

18. September: Termin für die vorgezogene Bundestagswahl, rund ein Jahr vor Ablauf der regulären Wahlperiode.

OKTOBER:


18. Oktober: Bis zu diesem Tag müsste ein am 18. September neu gewählter Bundestag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammentreten. Dabei kann bereits der Bundeskanzler gewählt werden.