1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Die Wahrheit über die "Generation Porno"

Pornografie im Internet: ein Thema, das alle Jugendlichen kennen. "Generation Porno" werden sie genannt – was sowohl Wissenschaftler als auch die jungen Leute für falsch halten.‎

Es ist ein Kinderspiel, pornografische Bilder und Filme im Internet anzuschauen. Deshalb beschäftigt sich das Projekt "Klicksafe" damit, wie man mit dem Thema sinnvoll umgehen kann. In Schulen diskutieren die Mitarbeiter von "Klicksafe" mit Schülern, Wissenschaftlern und Pädagogen über den Umgang mit Sexualität im Internet. Das Ergebnis: Bei vielen Jugendlichen löst das Reden über das Tabu-Thema Sex noch immer Verklemmungen aus, besonders im Dialog mit Erwachsenen.

Der 18-jährige Younes ist Telefon-Berater bei der "Nummer gegen Kummer", die Teil des Projekts "Klicksafe" ist. Oft spricht er mit Gleichaltrigen, die von ihren Sorgen mit Sex und Porno erzählen. Umfragen und Untersuchungen sagen zwar, dass fast 70 Prozent der Jungen und 57 Prozent der Mädchen pornografisches Material im Internet gesehen haben. Doch Younes findet, dass zuviel mit dem Finger auf die Jugendlichen gezeigt wird. Dass die Jugend sexsüchtig ist, halten Wissenschaftler für ebenso falsch wie die Jugendlichen selbst.

Auch Katja berät Jugendliche am Telefon. Oft erlebt sie, dass Eltern, Lehrer und Schüler aneinander vorbeireden, wenn es um Sexualität und Pornografie geht. Erwachsene schrecken ihrer Meinung nach oft davor zurück, sich damit zu beschäftigen, welche Erfahrungen Jugendliche mit Pornos haben – und wie sie darüber denken.

Die Jugendlichen als "Generation Porno" zu bezeichnen, hält Birgit Kimmel von "Klicksafe" für unpassend. Stattdessen sollten Eltern ihren Kindern erklären, dass Pornografie nur wenig mit echter Sexualität zu tun hat. Sexualität und Pornografie sind anscheinend immer noch Themen, über die nur wenig gesprochen wird – daran hat auch das Internet wenig geändert.


Glossar

Generation, die – eine Gruppe von Menschen, die ungefähr gleich alt sind

Porno – Abkürzung für: die → Pornografie

Pornografie, die – die Darstellung menschlicher Sexualität in Film, Bild und Ton

etwas ist ein Kinderspiel – etwas ist sehr einfach; etwas ist so einfach, dass sogar kleine Kinder es können

mit etwas umgehen – wissen, wie man sich bei etwas verhalten muss

Sexualität, die – Gefühle und Handlungen, die mit Sex zutun haben

etwas löst etwas aus – etwas ruft etwas hervor

Tabu-Thema, das – ein Thema, über das nicht gesprochen wird

Verklemmung, die – die Angst, über → Sexualität zu sprechen

Dialog, der – hier: ein Sammelbegriff für die Gespräche zwischen verschiedenen Gruppen

Berater/in, der/die –jemand, der jemandem mit seinem/ihrem Wissen hilft

Nummer gegen Kummer, die – eine Telefonnummer, unter der Jugendliche mit jemandem über ihre Sorgen sprechen können

Gleichaltrige/r, der/die – jemand, der genauso alt ist wie man selbst

es wird mit dem Finger auf jemanden gezeigt – gemeint ist: gegen jemanden gibt es Vorurteile; jemandem wird die Schuld an etwas gegeben

sexsüchtig – so, dass jemand besonders oft an Sex oder Pornografie denken muss

aneinander vorbeireden – so miteinander sprechen, dass man sich nicht richtig versteht

vor etwas zurückschrecken – Angst vor etwas haben



Fragen zum Text

1. Das Projekt "Klicksafe" beschäftigt sich mit …

a) dem richtigen Umgang mit Internet-Pornografie.

b) dem Verbot von Pornografie im Internet.

c) der Sexualität von Erwachsenen.

2. Bei der "Nummer gegen Kummer" kann man …

a) mit Wissenschaftlern und Pädagogen diskutieren.

b) etwas über das Internet lernen.

c) über Probleme mit der Sexualität sprechen.

3. Birgit Kimmel findet, dass man Jugendlichen …

a) erlauben muss, Pornografie im Internet zu sehen.

b) den Unterschied zwischen Pornografie und echter Sexualität erklären muss.

c) verbieten sollte, über ihre Sexualität zu sprechen.

4. Jugendliche müssen lernen, mit Sexualität im Internet …

a) um zu gehen.

b) zu umgehen.

c) umzugehen.

5. Über Sexualität zu reden ist für viele Jugendliche kein … .

a) Tabu-Thema

b) Kinderspiel

c) Dialog

Arbeitsauftrag

Was ist Ihre Meinung? Wie kann man Jugendlichen am besten den Umgang mit Sexualität im Internet erklären? Formulieren Sie je drei Vorschläge und diskutieren Sie Ihre Ergebnisse im Kurs.

Marcel Fürstenau/Lukas Völkel

Redaktion: Raphaela Häuser

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads