1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Die verborgenen Schätze der Arktis

Umweltschützer warnen vor dem Schmelzen des Nordpols und befürchten schlimme Folgen. Doch Russland, Kanada, die USA, Dänemark und Norwegen warten genau auf diesen Augenblick, denn sie vermuten Öl unter dem Eis.

Ein schmelzender Eisberg am Nordpol

Das Eis schmilzt!

Noch liegen die vermuteten Schätze verborgen unter dem ewigen Eis. Doch je mehr die Eisdecke abtaut, desto näher rückt die Möglichkeit, diese Schätze zu bergen. Russische Forscher vermuten zehn Milliarden Tonnen Öl und Gas im so genannten Lomonossow-Rücken. Das ist ein unterseeischer Gebirgszug, der sich zwischen Grönland und Ostsibirien erstreckt und ziemlich genau unter dem Nordpol verläuft.

Nach dem Seerechtsvertrag der Vereinten Nationen dürfen die fünf Nordpol-Anrainer Russland, Kanada, USA, Dänemark und Norwegen schon heute innerhalb einer 200-Seemeilen-Zone forschen, fischen und Bodenschätze fördern. Doch den fünf Staaten geht es um die Gebiete jenseits der 200 Seemeilen vor ihren Küsten.

Denn nur wer nachweisen kann, dass der Bereich jenseits der 200 Seemeilen Teil seines Festlandsockels ist, darf dort den Meeresboden ausbeuten. Allen voran Russland, aber auch Kanada und Dänemark wollen deshalb zeigen, dass der so genannte Lomonossow-Rücken die natürliche Verlängerung ihres Festlandsockels ist.

Doch selbst wenn einem Anrainer der Nachweis gelingen würde und tatsächlich Öl und Gas vorhanden wären, bliebe noch immer die Frage offen, ob sich die Förderung auch lohnt. Christian Reichert von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover zufolge müssten die Preise für Öl schon sehr, sehr hoch sein, damit es sich lohnt, dort zu investieren." Sollte es je dazu kommen, dass unter dem Nordpol Öl und Gas gefördert wird, sind außerdem strenge Umweltauflagen erforderlich", sagt Christian Reichert. Ölunfälle in der Arktis könnten langfristig gravierende Auswirkungen haben, da das Öl sich in den unzähligen Poren der Eisdecke einnisten könne.

Glossar

ewiges Eis, das – Bezeichnung für die Polargebiete, die immer mit Eis bedeckt sind

unterseeisch – unter dem Meer

sich erstrecken – eine bestimmte räumliche Ausdehnung haben

Seerechtsvertrag, der – ein Vertrag der UNO, der die Rechte der Staaten an der See regelt

Nordpol-Anrainer, der – hier: ein an den Nordpol angrenzender Staat (Anrainer = Nachbar)

200-Seemeilen-Zone – ein Gebiet, das eine Entfernung von 200 Seemeilen überbrückt

Bodenschatz, der – die Vorräte an Rohstoffen im Erdboden; zum Beispiel: Rohöl

jenseits – hier: hinter

etwas nachweisen – hier: zeigen, dass etwas existiert

Festlandsockel, der – der Meeresboden, der noch zum Festland gehört

etwas ausbeuten – etwas völlig ausnutzen und verbrauchen

gelingen – funktionieren

die Frage bleibt offen – Ausdruck für: etwas ist noch unklar

investieren – hier: Geld hineinstecken

Umweltauflage, die – eine Verpflichtung, an die man sich halten muss, um der Natur nicht zu schaden

langfristig – über lange Zeit hinweg

gravierend – erheblich; schwerwiegend; belastend

unzählig – sehr, sehr viel

Pore, die – eine von vielen kleinen Öffnung in einer Oberfläche

sich einnisten – längere Zeit irgendwo bleiben

Fragen zum Text

Wer sind die fünf Nordpol Anrainer?

1. Russland, Kanada, die USA, Dänemark und Norwegen

2. England, Deutschland, Frankreich, Italien und Estland

3. Japan, China, Thailand, Südafrika und die USA

Ein Bodenschatz ist …

1. ein Vorrat von Rohstoffen im Erdboden.

2. Gold und Silber, das von Piraten vergraben wurde.

3. Geld, das man auf dem Boden findet.

Wenn eine Frage offen bleibt, dann …

1. ist etwas noch unklar.

2. ist alles geklärt.

3. ist man sich ganz sicher.

Arbeitsauftrag

Schauen Sie sich das Video "Russland will den Nordpol erobern" mehrmals an. Beantworten Sie folgende Fragen schriftlich:

- Warum stellt Russland am Nordpol die russische Flagge auf?

- Warum will Russland den Nordpol für sich beanspruchen?

- Was wollen die Forscher auf ihrer Expedition nachweisen?

- Was vermuten die Forscher unter dem Eis?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads