Die Thekenschlampe | Wort der Woche | DW | 16.12.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Die Thekenschlampe

Thekenschlampe ist ein Wort, das man besser nicht benutzen sollte. Es sei denn, man möchte ein Bier ins Gesicht geschüttet bekommen ...

Es gibt höfliche Gäste, die bei der Kellnerin ein Bier bestellen. Und es gibt unhöfliche Gäste, die wollen, dass die „Thekenschlampe“ ihnen ein Getränk bringt. Schlampe ist eine sehr beleidigende Bezeichnung für eine Frau. Eine Theke ist eine Art langer, hoher Tisch in einer Gaststätte, an der Getränke bestellt und getrunken werden können. Das Wort Thekenschlampe wird als Beleidigung für eine Kellnerin benutzt. Es unterstellt, dass die Kellnerin nicht nur Getränke serviert, sondern auch sexuelle Beziehungen zu den Gästen hat oder haben möchte. Eines ist also klar: Wer die Kellnerin hinter der Theke in einer Gaststätte „Thekenschlampe“ nennt, bekommt wohl nichts zu trinken. Er fällt nur unangenehm auf und sollte sich für den nächsten Abend wohl besser eine andere Gaststätte suchen.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads