1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Amerika

Die Terror-Anschläge am 11. September

Das World Trade Center in New York ist zerstört

default

Um 08.42 Uhr und 09.00 Uhr (Ortszeit) rasten am Dienstag innerhalb von 18 Minuten zwei entführte Passagierflugzeuge in die 411 Meter hohen Bürotürme des World Trade Center (WTC) in New York. Das Symbol der Finanzmacht USA an der Südspitze Manhattans mit den beiden 110 Stockwerke hohen Zwillingstürmen ging in Flammen auf. Die Türme, in denen normalerweise bis zu 50.000 Menschen arbeiten, stürzten etwa eine Stunde später in sich zusammen.

Zweites Ziel der Terroristen: Washington

In Washington zerstörte um 09.35 Uhr (Ortszeit) eine weitere abstürzende Passagiermaschine teilweise das US-Verteidigungsministerium (Pentagon), in dem sich Verteidigungsminister Donald Rumsfeld aufhielt. Ein Flügel des Pentagon ging dabei in Flammen auf. Eine vierte entführte Maschine stürzte um 10.29 Uhr ab und sollte nach Fernsehmeldungen angeblich auf den Präsidenten-Urlaubssitz Camp David gelenkt werden.

Kurz nach den Anschlägen in New York und Washington überschlugen sich die Ereignisse. Die Lage in beiden Städten war zunächst völlig chaotisch. Das Parlament und das Weiße Haus wurden ebenso evakuiert wie das UN-Gebäude in New York und die Börse in Wall Street. Alle Flughäfen in den USA wurden geschlossen. In New York und Washington wurde der Notstand ausgerufen und in New York eine große Evakuierungsoperation eingeleitet. Am Dienstag (Ortszeit) brach ein mehrstöckiges Nachbar-Gebäude des World Trade Centers in sich zusammen.

Viele tausend Tote befürchtet

Der demokratische Abgeordnete Jim Moran sagte im US-Fernsehsender Fox, die Behörden gingen von 10.000 Toten allein in New York aus. Im abgesperrten Bereich rund um den Ort der Katastrophe liege noch immer eine «enorme Zahl von Toten», sagte ein Sprecher des Universitätskrankenhauses. Bürgermeister Rudolph Giuliani erklärte, die Opferzahl werde höher sein, «als irgendjemand ertragen kann». Allein die Feuerwehrgewerkschaft in New York sprach von 200 Toten unter ihren Leuten. Im WTC arbeiteten normalerweise täglich rund 50.000 Menschen. An Bord der vier abgestürzten Flugzeuge waren insgesamt 266 Menschen.

Das World Trade Center war schon im Februar 1993 Ziel eines verheerenden Anschlags. Damals wurden sechs Menschen getötet und mehr als 1000 verletzt. Als Urheber gilt der in den USA inhaftierte islamische Geistliche Scheich Omar Abderrahman. Mehrere seiner Komplizen wurden zu hohen Haftstrafen verurteilt.

  • Datum 11.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/19C5
  • Datum 11.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/19C5