1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Die Suche nach der wahren Liebe

In "My Blueberry Nights" erzählt Wong Kar Wai eine Liebesgeschichte in einem melancholischen Amerika. Für seinen ersten Film in englischer Sprache hat sich der Regiestar aus Hongkong eine Starbesetzung ausgesucht.

Die US-amerikanische Soul- und Jazz-Sängerin Norah Jones (Quelle:dpa)

Elizabeth (Norah Jones) wählt den langen Weg, um an ihr Ziel zu kommen

Für die Hauptrolle seines neuen Films "My Blueberry Nights" hat sich der mit "2046" und "In the Mood for Love" bekannt gewordene Regisseur Wong Kar Wai die Sängerin Norah Jones auserkoren. Sie verkörpert Elizabeth, die unter Liebeskummer leidet seit sie von ihrem langjährigen Freund verlassen wurde. Auf der Suche nach Trost wandert sie durchs nächtliche New York und landet schließlich in dem kleinen Café von Jeremy (Jude Law). Dieser serviert der schönen Elizabeth Blaubeerkuchen mit Vanillesoße und wird einige Nächte lang ihr verständnisvoller Zuhörer. Die beiden verbringen eine kurze aber zärtliche Nacht miteinander. Doch Elizabeth begibt sich wenig später auf eine Reise durch Amerika, auf eine ziellose Suche nach der vermeintlich wahren Liebe. Jeremy, der sich längst in sie verliebt hat, verfolgt ihre Erlebnisse auf den Postkarten, die sie ihm schickt.

Suche nach der wahren Liebe

Cafe-Besitzer Jeremy (Jude Law) und Elizabeth (Norah Jones) (Quelle:dpa)

Drei Tage drehte Wong Kar Wai an der Kuss-Szene, um das Begehren auf der Leinwand darzustellen

Ihre Reise führt Elizabeth von einem schummerigen Café ins andere. Sie findet einen Job als Kellnerin in einem Diner in Memphis, wo sie den traurigen und jeden Abend betrunkenen Polizisten Arnie (David Strathairn) kennen lernt. Er hat selbst Liebeskummer, weil seine Frau Sue Lynne (Rachel Weisz) ihn verlassen hat. In Las Vegas trifft Elizabeth auf die Spielerin Leslie (Natalie Portman), die bald herausfinden muss, dass sich nicht jedes Problem am Spieltisch lösen lässt. Wo Elizabeths Suche enden wird, kann der Zuschauer spätestens bei der innigen Umarmung mit Jeremy erahnen, die schon heute als eine der schönsten Kuss-Szenen der Filmgeschichte gefeiert wird.

Sängerin wird Schauspielerin

Die fünffache Grammy-Gewinnerin Norah Jones hatte vor ihrer Rolle in "My Blueberry Nights" keine Erfahrung als Schauspielerin. Doch Regisseur Wong Kar Wai war von Anfang an von ihr überzeugt, vor allem von ihrer Stimme. "Ihre Stimme ist sehr kinematographisch, sie allein ohne Bilder erzählt schon eine Geschichte", sagt er. Neben ihrer Schauspielerischen Leistung hat Norah Jones auch das Lied "The Story" zum Filmsoundtrack beigesteuert.

Der Regisseur Wong Kar Wai bei der Premiere (Quelle:AP)

Mit 'Blueberry Nights' kehrt Wong Kar Wai nach drei Jahren auf die Leinwand zurück

Die Hauptfigur Elizabeth versucht in "My Blueberry Nights" ihr Leben mit einer Reise neu zu beginnen. Einen ähnlichen Neuanfang wagte Wong Kar Wai selbst auch vor drei Jahren. Damals verabschiedete sich der chinesische Regisseur mit "2046" von seiner Heimatstadt Hongkong, oder vielmehr von seiner Erinnerung an das nicht mehr existierende Hongkong seiner Kindheit und Jugend. Danach musste etwas Neues kommen. Er ging in die USA und reiste lange kreuz und quer durch das Land - immer auf der Suche nach Orten, die ihn inspirieren könnten. Er nahm den langen Weg, ließ sich Zeit, genau wie die Hauptfigur aus seinem neuen Drama. "My Blueberry Nights" ist das Produkt seiner Erkundung der USA. Er versucht mit dem Film, amerikanische Prototypen darzustellen, und dabei beherrschen die Frauen das Spielfeld.

Vollständiges Puzzle

Natalie Portman in der Rolle der Leslie, lehnt sich an ein Auto, (Quelle:Macall Polay)

Auf ihrer Reise begegnet die Haupdarstellerin einsamen Seelen wie Leslie (Natalie Portman)

Wong Kar Wai gilt heute international als Meister der großen romantischen Gefühle und der poetischen Bildsprache. In Deutschland wurde er vor allem mit "In the Mood For Love" bekannt, eine weitere Großstadtgeschichte über Sehnsüchte von Liebenden. In "My Blueberry Nights", vergangenes Jahr der Eröffnungsfilm der Filmfestspiele von Cannes, liefert Wong Kar Wai den Zuschauern stimmungsvoll ausgeleuchtete Bildsequenzen, aufgenommen von seinem Kameramann Darius Khondji ("Delicatessen", "The Beach"). Wie der Film am Ende aussehen würde, blieb lange offen. Der Regisseur setzte erst nach dem Dreh die vielen Bildsequenzen wie ein Puzzle zusammen. Denn schließlich führt, wie Won Kar Wai mit "My Blueberry Nights" ja zeigt, der direkte Weg selten zum Ziel.

WWW-Links

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.