1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Die Struktur der NATO

Die Herausforderungen für das Sicherheitsbündnis NATO haben sich seit der Gründung vor 60 Jahren geändert, die Strukturen sind gleich geblieben.

Der NATO-Stern am Eingangstor des Hauptquartiers in Brüssel

Der NATO-Stern vor dem Hauptquartier in Brüssel

Die Organisation des Nordatlantikvertrags NATO (North Atlantic Treaty Organization) wurde als transatlantisches Sicherheitsbündnis am 4. April 1949 in Washington D.C. gegründet. Hauptaufgabe der Organisation sind die kollektive Verteidigung, eine stärkere Zusammenarbeit in der Rüstungspolitik sowie gemeinsame Truppenübungen.

Derzeit hat die NATO 26 Mitglieder, im Frühjahr 2004 sind in einer zweiten Erweiterungsrunde sieben weitere Staaten aufgenommen worden. Bereits 1999 waren Polen, Tschechien und Ungarn beigetreten. Albanien und Kroatien erhielten am 3. April 2008 beim Gipfeltreffen in Bukarest eine Einladung zum Militärbündnis und unterzeichneten am 9. Juli 2008 in Brüssel die Beitrittsprotokolle. Der Beitritt Albaniens und Kroatiens ist offiziell beschlossen, aber noch nicht vollzogen. Weitere 30 Staaten sind durch die "Partnerschaft für den Frieden" (Partnership for Peace) mit der NATO verbunden. Sie treten im "Euro-Atlantischen Partnerschaftsrat" (EAPC) zusammen.

Entschieden wird nach Konsensprinzip

Sitz der NATO ist Brüssel. Ihre Beschlüsse werden im Nordatlantikrat NAC (North Atlantic Council) getroffen. Er tagt in der Regel zwei Mal im Jahr als Treffen der Staats- und Regierungschefs oder der Außen- oder Verteidigungsminister der Mitgliedsstaaten. Daneben beraten sich die NATO-Botschafter in Brüssel meist einmal pro Woche. Die Entscheidungen des NAC werden durch das Generalsekretariat ausgeführt, das seit Beginn 2004 von Jaap de Hoop Scheffer aus den Niederlanden geleitet wird. Entscheidungen der NATO müssen von allen Mitgliedern getragen werden. Es herrscht das Konsensprinzip.

Oberstes militärisches Organ ist der Militärausschuss MC (Military Committee), in dem die Stabschefs der an der Militärstruktur teilnehmenden Mitgliedsstaaten sitzen. Ständig unter NATO-Befehl stehen die Eingreiftruppe Eurokorps, die Frühwarnflugzeuge AWACS, Einsatzflotten im Atlantik, Mittelmeer und ein Minenabwehrverband.

WWW-Links