Die Stars des Africa Festivals Würzburg | Musik | DW | 01.06.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Africa Festival

Die Stars des Africa Festivals Würzburg

Das Staraufgebot hat bereits Tradition: Zur 30. Ausgabe des renommierten Africa Festivals treten wieder zahlreiche Größen der Weltmusik auf. Wir zeigen, was die Besucher in diesem Jahr erwartet.

Das Africa Festival in der fränkischen Weinstadt Würzburg findet in diesem Jahr zum 30. Mal statt. Zum Jubiläum des inzwischen europaweit größten afrikanischen Kultur- und Musikfestivals gibt es ein prominentes Bühnenprogramm: Stars wie Angélique Kidjo und Manu Dibango treten vor begeistertem Publikum auf. Das gesamte Festival dauert bis zum 3. Juni und zieht nicht nur deutsche Fans in die Mainmetropole. 

Weltstars in Franken

Video ansehen 02:11
Jetzt live
02:11 Min.

Sängerin Mariama über Lebenskrisen und ihre Musik

Mehr als tausend Bühnenkünstler und Musiker aus insgesamt 56 afrikanischen und karibischen Ländern sind in den drei Jahrzehnten in Würzburg aufgetreten. Darunter Weltstars wie der Senegalese Youssou N'Dour oder die südafrikanische "Mama Africa" Miriam Makeba (1932-2008), die viel zur populären Verbreitung afrikanischer Klänge und traditioneller Musik beigetragen haben.

Vielfältiges Programm 

Außer guter Musik und starken tanzbaren Rhythmen gibt es traditionell auch afrikanisches Essen, Trommelworkshops und Mode aus Afrika. Die senegalesische Designerin Rama Diaw etwa wird ihre neue Modelinie in Würzburg präsentieren, für die sie farbige Batiken und traditionelle Webstoffe aus ihrem Heimatland verarbeitet. 

In unserer Bildergalerie stellen wir Ihnen sieben der diesjährigen Stars des Africa Festivals vor.

Foto von Rama Diaw vor bunt bemalten Booten. ( Bugs Steffen)

Die Designerin Rama Diaw zeigt in Würzburg ihre neuesten Kreationen

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema