1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW-RADIO

Die Sportredaktion

Fußball ist das wichtigste Thema für die Sportredaktion. Aber den Sportredakteuren ist natürlich auch bewusst, dass es nicht nur Fußball gibt und so haben sie auch alle anderen Sportarten im Blick.

(DW-Grafik: Peter Steinmetz)

Der Fußball regiert die Welt, heißt es so schön. Das gilt auch für die Sportredaktion - "leider" werden die Einen, "Gott sei Dank" die Anderen sagen. Das heißt nicht mehr und nicht weniger, als dass der Fußball das wichtigste Thema für die Sportredaktion ist - weil sich eben auch die absolute Mehrheit der Sportfans dafür interessiert. Erste und Zweite Bundesliga, die europäischen Pokalwettbewerbe, Länderspiele sowie Europa- und Weltmeisterschaften - nichts verpassen Sie bei DW-RADIO/DW-WORLD.DE, teilweise sind Sie sogar live dabei.

Hinten (v.l.): Jens Krepela, Andreas Ziemons, Joachim Falkenhagen, Jürgen Bergheim. Mitte: Lutz Kulling, Conny Gerecke, Olivia Fritz, Stefan Nestler. Vorne: Arnulf Boettcher, Ute Schweiggart, Wolfgang van Kann, Calle Kops

Das Team der Sportredaktion

Weil es aber nicht nur Fußball gibt, haben die Sportredakteure von DW-RADIO/DW-WORLD.DE auch alle anderen Sportarten im Blick - besonders natürlich bei international wichtigen Ereignissen. Darüber hinaus soll den Menschen in aller Welt auch noch Grundsätzliches aus der Welt des deutschen Sports näher gebracht werden: wie funktionieren der deutsche Sport, die Vereine und die Verbände, wie sieht die gesellschaftliche Rolle des Sports aus, z.B. bei der Integration von Menschen aus anderen Kulturen, bei der Entwicklungshilfe oder bei Menschen mit Behinderungen, welche wirtschaftliche oder kulturelle Bedeutung hat der Sport?

Die meiste Arbeit fällt für die Sportredakteure naturgemäß am Wochenende an, schließlich finden dann auch die meisten Sportereignisse statt. Dementsprechend gibt es auch eigene Sportsendungen, während der Sport an den Wochentagen Gast im "Journal Aktuell" ist - schließlich ist der Wettkampfkalender inzwischen so voll, dass man mit den Wochenenden schon längst nicht mehr auskommt. Den größten Stress gibt es bei Fußball-Europa- oder -Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen. Dann überschlagen sich geradezu die Ereignisse und der Sport bei DW-RADIO ist sogar täglich on Air. Aber dann fühlen sich die Sportjournalisten am wohlsten, schließlich dreht sich dann den ganzen Tag endlich einmal fast alles um Sport!

Das Angebot bei DW-RADIO:

Die Fußball-Berichterstattung wurde in der Saison 2009/10 erweitert. Im neuen Spielplan der 1. Bundesliga wurde ein Spitzenspiel am Samstagabend eingeführt. Von diesem Spiel wird die zweite Halbzeit ab 18:30 UTC* übertragen. In den Sportsendungen am Wochenende gibt es kommentierende Zusammenfassungen aller Spiele und Stimmen zu den Partien.

Alle Sendungen in der Übersicht:

  • Sport am Wochenende: Samstag ab 00:15 UTC* und dann alle zwei Stunden
  • Fußball-Bundesliga live am Samstag: ab 15:05 Uhr UTC* und bei Spitzenspielen am Abend um 18:30 Uhr UTC*
  • Wiederholung der Bundesliga-Schlusskonferenz: Samstag 21:30 und 23:30 UTC* sowie Sonntag um 01:30, 03:30, 05:30 und 07:30 UTC*
  • Montag bis Freitag bei wichtigen Sportereignissen innerhalb der Sendung "Journal Aktuell" ab 16:05, 18:05 und 20.05 UTC*

    *während der Sommerzeit (MESZ) = eine Stunde früher


Die Redaktion empfiehlt