1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kunst

Die schönsten Drohnenfotos des Jahres

Blick aus der Vogelperspektive: Die französische Online-Plattform "dronestagram" hat gemeinsam mit National Geographic die Sieger des "International Drone Photography Contest" prämiert. Die Siegerfotos sind spektakulär.

Städte, Straßen und Strände aus der Luft - das sieht für das menschliche Auge noch immer faszinierend aus. Perspektiven, die früher nur Drachenfliegern oder Hubschrauberpiloten vorbehalten waren, sind dank der Drohnen seit ein paar Jahren für jedermann erfahrbar. Ausgestattet mit einer Kamera, sind sie ganz risikolos vom Boden aus mit einer Fernbedienung steuerbar.

Auf "dronestagr.am" sammelt sich die Community der Drohnen-Fotografen. Tausende von ihnen, Profis wie Amateure, haben in diesem Jahr am vierten "International Drone Photography Contest" teilgenommen und mehr als 8000 Fotos eingereicht. Ausrichter des Wettbewerbs ist "Dronestagram" in Kooperation mit dem Magazin "National Geographic". Die meisten Sieger fotografieren erst seit zwei oder drei Jahren mithilfe von Drohnen, haben aber schon höchste Kunstfertigkeit darin erlangt, wie die prämierten Einsendungen nach Ansicht der Jury zeigen.

4. International Drone Photography Contest (dronestagram/Luke Bell)

Die doppelten Kühe: Eines von drei Siegerfotos der Spezialkategorie "Kreativität"

Hochklassiger Wettbewerb

"Mich hat die Kreativität der Fotos umgehauen", sagt Juror Jeff Heimsath, Foto-Editor von "National Geographic": "Der Auswahlprozess war sehr schwierig, denn dieser Wettbewerb hat sicherlich die besten Drohnenbilder aus der ganzen Welt zusammengebracht."

Die Fotos erhielten Auszeichnungen in den Kategorien "Nature", "Urban" und "People"; dazu wurden drei Bilder mit einem Spezialpreis für Kreativität belohnt. "Dronestagram" ist nach eigenen Angaben das erste soziale Netzwerk für Drohnen-Fotografie.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links