1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

Die Regeln der Sieger

Der Krieg im Irak ist offenbar entschieden. DW-WORLD-User befassen sich mit dem Wiederaufbau des Landes, aber auch mit den Ursachen für den Aufstieg Saddam Husseins an die Macht.

default

Schlechtes Kurzzeitgedächtnis

Wenn ich mir die verletzten Menschen im Irak ansehe - kann ich mir beim besten Willen (... ) nicht vorstellen, wie man bei diesem Krieg von Genugtuung sprechen kann. Schande! Mich erfüllt es mit Mitleid, wenn unschuldige Zivilisten verstümmelt werden.

Ist es denn schon aus unserem Kurzzeitgedächtnis verschwunden, wer diesen Diktator (...) dorthin befördert hat, wo er heute sitzt?

Ein Nachsatz: Bei meinem letzten Urlaub in den USA war ich von der Freundlichkeit, der Disziplin und dem Teamgeist der US-Amerikaner sehr angetan. Kritische politische Diskussionen auf hohem Niveau im Fernsehen haben mich verblüfft.

Wodurch (...) hat dieses Volk diese Führung verdient? Moneykratie?

Gabriele Faller

Grundlage für europäische Emanzipation

Trotz der gravierenden Mängel, die das Vorgehen der Bundesregierung auszeichnet, läßt sich in ihrer Haltung aber auch ein Baustein für die notwendig zu erstrebende Emanzipation Europas gegenüber dem Sendungsbewußtsein der USA erkennen, die sich - unter der Regierung des Herrn Bush zumindest - als zur Herrschaft über die Welt auserkoren benehmen.

Bernd M. Malunat

Ignorieren der Tatsachen

Leider sehe ich immer wieder dass die meisten Leser oder, die auf der Strasse Protestierenden, sich so einfach ein Urteil leisten weil sie: Erstens, nicht selber den 11. September erfahren haben. Zweitens, aus Ignoranz der Tatsachen und drittens aus unverhohlenem Neid den USA gegenüber!

C. Van Dyck, USA

Moralische Kraft

Wenn das Massaker vorbei ist, werden nur die Organisationen, die sich gegen den Krieg geäußert hatten, moralisch in der Lage sein, zum "Wiederaufbau beizutragen". Aber, wie wir bereits wissen, sind es die Sieger und vor allem die Firmen, die ihnen folgen, die die Regeln aufstellen. Wichtig ist, ihnen unaufhörlich zu sagen, dass sie zwar gesiegt, aber nicht überzeugt haben. Wie schon der Schriftsteller Ernesto Sábato sagte: "Alle Generationen werden für immer wissen, dass es Mörder sind." Hoffentlich wird der Wunsch nach Frieden, den ihre Verbrechen geweckt haben, bessere Früchte tragen.

Sonia Luz Carrillo, Peru

Hinweis: Die Zitate geben die Meinung der Autoren und nicht der Redaktion wieder. DW-WORLD behält sich vor, eingesandte Meinungsäußerungen zu kürzen und zu redigieren.

Die Redaktion empfiehlt