1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Die Queen beweist trotz Dauerregen Humor

Samstag in grün, Sonntag in pink: Stilsicher hat die Queen den Feier-Marathon anlässlich ihres 90. Geburtstages hinter sich gebracht. Am Sonntag trübte britischer Dauerregen ein wenig die Partystimmung.

Es war das große Finale: Im pinken Mantel fuhr die Queen am Sonntag (12.6.2016) vor tausenden Schaulustigen mit ihrem Mann Prinz Philip im offenen Wagen stehend über die Prachtstraße "The Mall" vor dem Buckingham-Palast. In einer kurzen Rede zum Auftakt der Feierlichkeiten würdigte Prinz William, zweiter in der britischen Thronfolge, das Lebenswerk seiner "Granny". Sie habe weiterhin "das Steuer in der Familie, in der Nation und im Commonwealth in der Hand", sagte er. William hob besonders den "scharfen Verstand" und den "berühmten Sinn für Humor" seiner Großmutter hervor. Die Queen gab gleich eine Kostprobe: "Wie ich mich fühlen werde, wenn die Leute im Dezember immer noch Happy Birthday singen, bleibt abzuwarten", sagte sie.

Menschen in Regenjacken beim Lunch anlässlich des Geburtstags der Queen

Very british, das Wetter in London...

Ein bunter Umzug über "The Mall" begann am Sonntag (12.06.2016) bei Dauerregen. Die locker-humorvolle Parade von Laien setzte das Leben der Monarchin in Szene. Die Zuschauer, die am Straßenrand Stellung bezogen hatten, trugen Regencapes. Auch die Teilnehmer des großen Freiluft-Picknicks, das für 10.000 geladene Gäste auf der Prachtstraße vor dem Buckingham-Palast aufgebaut war, wurden auf ihre britische Wasserfestigkeit getestet. Das "The Patron's Lunch" war eigentlich als stimmungsvolles Finale der Feiern zur Ehren der Monarchin geplant. Die meisten Gäste sind Mitglieder der rund 600 Wohltätigkeits-Organisationen, denen die Queen als Schirmherrin vorsteht.

Beim Lunch geht es traditionell eher rustikal als luxuriös zu: Die Gäste sitzen (wenn es nicht gerade in Strömen regnet) eng gedrängt an langen Tischen. Und ihren Picknickkorb - gepackt vom Warenhaus Marks & Spencer - müssen sie sich zuvor abholen. Der Inhalt ist eher einfach gehalten - aber zumindest typisch britisch: Sandwiches, Pie und Pudding zum Nachtisch. "Hamper style", Essen aus dem Picknickkorb, nennt das der Palast. Die geladenen Gäste müssen übrigens für den Lunch bezahlen: immerhin 150 Pfund. Das löste teilweise Kritik in den Medien aus. Aus dem Buckingham-Palast kam die Antwort, ein großer Teil des Geldes fließe in wohltätige Zwecke. Gewöhnliche Bürger können die Party auf großen Videoschirmen in den nahegelegenen Parks verfolgen.

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip sitzen in einer Kutsche

Am Samstag war das Wetter noch besser, das sieht man auch der gut gelaunten Monarchin an

Am Samstag hatte das Wetter noch mitgespielt: Als die Jubilarin in einer offenen Kutsche vom Buckingham-Palast zum Exerzierplatz Horse Guards Parade fuhr, jubelten ihr tausende Menschen zu. Die Queen - in einem leuchtend grünen Kleid mit passendem Hut - saß neben ihrem Ehemann Prinz Philip (95), der Gardeuniform und Bärenfellmütze trug.

Auf dem Horse Guards Parade, dem berühmten Platz im Herzen Londons, nahm die Monarchin bei bedecktem Himmel anschließend die farbenprächtige Militärparade "Trooping the Colour" ab. Die Tradition der Parade geht auf das 17. Jahrhundert zurück. Garderegimenter und Leibgardisten in roten Uniformen und Bärenfellmützen zogen an der Königin und Prinz Philip vorbei. Über 1000 Soldaten und Hunderte Pferde nahmen an dem Spektakel teil.

Britische Soldaten und Pferde bei der Parade Trooping the Colour in London

"Trooping the Colour"

Auch viele weitere Mitglieder der Königsfamilie waren vor Ort. Die Parade markiert den "offiziellen Geburtstag" der Queen: Elizabeth II. wurde zwar bereits am 21. April 90 Jahre alt. Weil zu dieser Zeit aber meistens schlechtes Wetter ist, werden die Feierlichkeiten traditionell im Juni nachgeholt. Nach der Parade präsentierte sich die Königsfamilie auf dem Balkon des Buckingham-Palasts dem Volk.

Die britische Königsfamilie auf dem Balkon des Buckingham-Palastes

Die Royals auf dem Balkon des Buckingham-Palastes

Neben der Queen, Prinz Philip und zahlreichen britischen Royals war auch das jüngste Mitglied der Königsfamilie dabei: Die einjährige Prinzessin Charlotte, Urenkelin der Queen und Tochter von Prinz William und seiner Frau Kate. Die Mutter hielt die Kleine auf dem Arm. Charlotte trug ein helles Kleidchen und blickte etwas scheu und skeptisch drein. Neben ihr stand ihr Bruder George (2). Prinz William trug eine Gardeuniform, Kate einen schicken Hut. Gleichzeitig gab es den "fly-past": Militärflugzeuge der Royal Air Force flogen über den Palast und malten die Landesfarben blau-weiß-rot in den Himmel.

nf/sti (dpa,ap)

Die Redaktion empfiehlt