1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Schwerpunkte

Die Pressefreiheit im jüngsten Land Afrikas fördern: Südsudan

Dienstag, 21. Juni 2011, 11:30 Uhr im Plenarsaal

default

Am 9. Juli wird die jüngste Nation der Welt geboren, der Südsudan. Allerdings trägt dieses Land eine schwere Bürde. Nach 40 Jahren Krieg gibt es dort keine Infrastruktur, kein nennenswertes Gesundheits- oder Bildungssystem. Erst seit fünf Jahres existiert eine Regierung. Die Menschenrechte sind häufig ein fremdes Konzept, ebenso wie die Pressefreiheit. Der Staat liegt auf Rang 172 des von Reporter ohne Grenzen erstellten Pressefreiheits-Index. Die Journalisten sind nach der Beschlagnahme einer Radiostation eingeschüchtert. Welche Position nehmen südsudanesische Politiker in Hinblick auf die Pressefreiheit ein? Wie schätzen Journalisten die Situation vor Ort ein? Was kann Deutschland tun, um die Pressefreiheit im jüngsten Land Afrikas zu fördern? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion.

Moderation:
Daniel Pelz
Coordinating Editor Africa Programs Deutsche Welle

Panelists:
Josephine Achiro
Programs Manager, Radio Bakhita

Kerstin Müller
Member of the German Bundestag

Manuela Römer
Media Trainer und Project Manager South Sudan, Deutsche Welle Academy

WWW-Links