1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Service

'Die politische Zukunft gehört Kurt Beck'

Giftiges Wachstum in China, Illusionen und Realismus in Argentinien, Guantanamo, der Klimawandel und ein Politiker aus der Pfalz. Das sind nur einige Themen, die unsere Leser bewegen.

default

Nun kommt es langsam ans Tageslicht: Wo Umwelt- und Klimaschutz faktisch nicht vorhanden ist, da lässt es sich nun mal sehr billig produzieren. Von Arbeitsschutz und Menschenrechten mal ganz zu schweigen. Das begreifen jetzt scheinbar auch die Chinesen. Sie haben allerdings ein Problem, führen sie Umwelt- , Arbeits- , Klimaschutz und Menschenrechte ein, dann sind sie zu teuer! Das verlogene Kapital und die dazugehörenden Politiker ziehen dann einfach weiter. (Ingo Müller, Magdeburg)

Wachstum? Welcher Wachstum? Bei dem Gift überall kann man nicht von Wachstum sprechen. Der Führung in China ist es doch vollkommen egal was mit der Umwelt und der Gesundheit der eigenen Bevölkerung passiert. Und bei den großen Mengen Gift, welche dort bei Produktionen verwendet werden (und teilweise sogar bei uns verboten sind) wundert es mich doch sehr, warum immer noch Waren nach Deutschland Importiert werden dürfen. ..... Ach , ich vergaß. Der Profit. Der macht selbst bei uns nicht halt. Ob Unternehmer oder Politiker. Ebenfalls auf Kosten anderer. Absoluter Importstopp für China!!! (Dirk Genzel)


Wahlen in Argentinien

Cristina Fernandez de Kirchner

Die neue Präsidentin: Cristina Fernandez de Kirchner

Es wäre zu wünschen, dass der eingeschlagene Weg von Kirchner fortgesetzt wird. Nach den Illusionen der 1990er Jahre sind die Menschen realistischer geworden. dass Argentinien zu Lateinamerika gehört und nicht zur "Ersten Welt" ... obwohl die Realität dieses besonders widersprüchlichen Landes noch irgendwo in der Luft hängt. (Siegfried Klante)

Wir weinen jetzt wegen uns, Argentinien. Die argentinische Mafia hat die Wahlen gewonnen und, wie befürchtet, hatten wir heute den ersten Stromausfall! (Werner Bermig, Argentinien)

Wie weit soll die EU reichen ?

Die EU sollte die neu dazu gekommenen Ost-Staaten erst mal verdauen und ins Gleichgewicht bringen. Ein Staatenbund ist nur stark wenn er die selben Interessen hat und gemeinsam handelt. Die Schweiz könnte für die EU ein Beispiel sein! (Walter Krauer, Schweiz)

Wie ist es möglich, dass ein neu dazugekommenes Mitglied (Polen) sich derartig verhält, ohne das die Gemeinschaft sich wehren kann?? Ich bin der Meinung, die Gemeinschaft darf nicht größer werden, da die Regelwut und die Befindlichkeiten der verschiedenen Teilnehmer nicht mehr überschaubar sind. (Gerd H. Bocklage)


Guantanamo

Die USA sollten auf jeden Fall Guantanamo schließen. Es hätte nie eröffnet werden sollen. Es verstößt gegen Menschenrechte in der ganzen Welt, ist in jeder Hinsicht illegal und die so genannten Häftlinge werden zweifellos gefoltert - ob es die USA zugeben oder nicht. Es ist eine Schande, dass die Welt nicht mehr tut um dieses Verbrechen zu unterbinden. (Regina Rogers)


Kampf gegen den Klimawandel

Man will was tun - sagt man. Doch was man tut ist keine Sensation, keine großartiger Durchbruch, höchstens ein bescheidener erster Schritt. Die Klimaveränderung wird niemand mehr aufhalten, dazu ist es zu spät. Was all die Jahre auf großspurigen Konferenzen beschlossen wurde, ist das Geld für den Flug dahin nicht wert. Man hat Ziele für irgendwann in den nächsten 20 bis 50 Jahren, aber eben nur Ziele. Ob sie jemals erreicht werden? (Melanie Gatzke)


Kurt Beck und die SPD

Kurt Beck auf dem SPD-Parteitag in Hamburg

Kurt Beck auf dem SPD-Parteitag in Hamburg

Kurt Beck ist für viele Genossen ein politischer Feldhase, aber immerhin hat Kurt Beck in Hamburg allen gezeigt, dass ein Pfälzer auch eine Kämpfernatur ist. Man kann Kurt Beck nur mit großen Respekt begegnen. Die politische Zukunft gehört ihm bestimmt. Altkanzler Helmut Kohl stand damals auch im Schatten von Franz-Josef Strauß wie ein Mauerblümchen und hat sich selbst nach oben gearbeitet und allen gezeigt, dass ein Pfälzer nicht so schnell aufgibt. Ich glaube, dass Kurt Beck ein ehrlicher deutscher Politiker ist. (Herbert Fuchs, Finnland)


Bluecard - eine Chance?

Eine Bluecard könnte grundsätzlich auch für Deutschland vorteilhaft sein. Heute müssen manche Firmen schon Aufträge ablehnen, weil ihnen die qualifizierten Mitarbeiter fehlen und außerdem sollte man bedenken, dass jeder Ingenieur oder Informatiker indirekt fünf weitere Stellen "schafft" für weniger Qualifizierte, die ihm zuarbeiten. Leider unglaubwürdig ist aber der Appell, gleichzeitig die illegale Einwanderung intensiver zu bekämpfen. Die spanische Landwirtschaft etwa lebt sehr gut von den illegalen und fast rechtlosen Immigranten und wird deshalb sicher nichts dagegen unternehmen und bei uns gibt es immer noch reichlich "Gutmenschen“, die jedes schärfere Vorgehen gegen die Illegalen mit Riesengeschrei bekämpfen werden. (Martin Flemming)


Neue Leipziger Schule

Ich finde den Stil der neuen Leipziger Schule zeitgemäß. In den letzten Jahren versuchte Kunst ständig etwas neues, kreativeres, noch-nie-gesehenes zu produzieren. Die Künstler wollten provozieren, schockieren. In unserer heutigen Zeit jedoch gibt es nichts, was es nicht gibt - und schockieren kann man auch nicht mehr. In unserer heutigen Zeit, wo man das Gefühl hat überfahren zu werden, sehnt man sich doch nach dem Gegensätzlichen. (Juliane Strubel)