1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Die neue Marke DW: Unverwechselbar im Chor der Mitbewerber

Das neue Erscheinungsbild sei eine „unverzichtbare Investition in eine erfolgreiche Präsenz auf den internationalen Medienmärkten“, sagte Intendant Erik Bettermann am 31. Januar in Berlin vor Journalisten.

Das neue Logo der Deutschen Welle

Das neue Logo der Deutschen Welle

Mit dem Start ihres neuen Fernsehangebots und der grundlegend überarbeiteten Internet-Präsenz zum 6. Februar 2012 verbindet die Deutsche Welle einen neuen Markenauftritt. „Das künftige Corporate Design macht das Erscheinungsbild der DW unverwechselbar“, unterstrich Intendant Erik Bettermann am 31. Januar vor Journalisten in Berlin. „Deutschland braucht eine starke Stimme in der Welt“, sagte der Intendant. Damit sie im Wettbewerb um die Gunst des Publikums Gehör finde, brauche diese Stimme einen unverwechselbaren Klang. „Denn der Chor der internationalen Sender ist vielstimmig.“ Immer mehr Länder wollten an der Meinungsbildung der Weltöffentlichkeit teilhaben und suchten die Aufmerksamkeit des Publikums. „Vor diesem Hintergrund ist der neue Markenauftritt eine unverzichtbare Investition in eine erfolgreiche Präsenz auf den internationalen Medienmärkten“, sagte Bettermann.

Neben der zunehmenden Konkurrenz durch nationale und internationale Anbieter erfordern auch zahlreiche neue technische Plattformen und Distributionskanäle Konzepte für einen medienübergreifenden Auftritt. Die Anforderung, schnell auffindbar und unverwechselbar zu sein, gilt für das TV-Bild und die Internetseite, für Social-Media-Plattformen und mobile Endgeräte gleichermaßen.

Die Deutsche Welle hat ihr Erscheinungsbild, ihr Corporate Design, diesen neuen Gegebenheiten angepasst. Auf dem Weg zum Multimedia-Unternehmen tritt sie künftig mit einem neuen Logo auf, das für die Gesamtheit ihrer journalistischen Angebote steht – auf allen Kontinenten, in allen Sprachen. Der Markenname „DW“ steht für Fernsehen, Hörfunk und Internet gleichermaßen, ersetzt somit die bisherigen Submarken DW-TV, DW-RADIO und DW-WORLD.DE. Dies werde die multimediale Präsenz der DW vereinheitlichen und die Zuordnung zum deutschen Auslandssender für Nutzer und Partner erleichtern.

Das neue Logo der Deutschen Welle

Das neue Logo der Deutschen Welle

„Die Qualität der journalistischen Inhalte ist der Kern der Marke DW“, so Bettermann. Darauf zählten die Menschen, die die DW erreichen wolle: die Informationssuchenden weltweit. „Um ihre Aufmerksamkeit geht es. Dazu muss nicht nur der inhaltliche Anspruch erfüllt werden, dabei muss auch unser Erscheinungsbild, die Verpackung, unverwechselbar sein“, sagte der Intendant.

Neue Internetadresse dw.de

Ebenso wie die neue Internetadresse – www.dw.de – sei auch das neue Corporate Design die logische Konsequenz einer vereinfachten Markenstrategie. Gestalterisch sei es ein wichtiger Schritt in die Zukunft – mit frischen Farben, einem überarbeiteten Schriftbild, einem einheitlichen Audio-Design und neuen Gestaltungskonzepten. Bettermann: „Nach über zehn Jahren Einsatz des bisherigen Designs liefert das neue CD den benötigten Spielraum für eine ansprechende Präsentation der Deutschen Welle – auf allen Plattformen und Kontinenten.“

Bettermann wies darauf hin, dass der gesamte Markenprozess mit dem neuen Logo als sichtbarster Ausprägung von einem internen Projektteam entwickelt worden sei. Die Einführung des neuen Corporate Designs erfolge weitgehend auf dem Weg der Ersatzbeschaffung. So habe im Zusammenhang mit dem neuen TV-Programm und dem neuen Internetauftritt ohnehin vieles neu gestaltet werden müssen. Solche Effekte hielten die Kosten niedrig.